CAS 2022

CAS Krankheitsbewältigung und Ressourcenstärkung über die Lebensspanne

Zertifikatsstudiengang CAS (Certificate of Advanced Studies) der Universität Zürich, Psychologisches Institut, Angewandte Sozial- und Gesundheitspsychologie, Gesundheitspsychologie des Kindes- und Jugendalters und des UniversitätsSpital Zürich, Institut für komplementäre und integrative Medizin.

Programm und Lernformen

Der Studiengang wird in einem Blended learning Format (Präsenz und eLearning) durchgeführt und umfasst zehn Präsenztage an einem Freitag oder Samstag mit Beginn am 4 März 2022 und enden am 1.Juli 2022 (siehe Daten unten). Die Abschlussarbeit wird nach dem 1. Juli spätestens bis 1. Oktober fertiggestellt.
Kurszeiten sind von 9.00 bis maximal 17.45 Uhr. eLearning-Einheiten ergänzen den Studiengang und können bereits ab Anfang Februar 2022 selbständig bearbeitet werden.

eLearning

Von Anfang Februar 2022 an ergänzen eLearning-Einheiten die Präsenzveranstaltungen, die flexibel von zuhause aus bearbeitet werden können. Ausserdem erweitern Reflexionsübungen anhand eines Erfahrungstagebuchs die Lernerfahrungen.

Termine 2022

  2022    Dozierende Thema Modul
1 4.  März Prof. Dr. Urte Scholz, Dr. Andrea Horn Willkommen und Einführung 1
    Prof. Dr. Ulrike Ehlert Krankheitsbewältigung in der Verhaltensmedizin 1
    Prof. Dr. Toni Faltermeier Salutogenese und Ressourcenorientierte Sicht auf Krankheitsbewältigung 1
2 5.  März PD Dr. Helene Werner Patient reported outcomes: Anwendung und Möglichkeiten 1
    PD Dr. Myriam Thoma Fortgeschrittenes Lebensalter: Krankheitsbewältigung und Resilienz im höheren Lebensalter/ Angehörige als Caregiver 2a
3 25.  März   Prof. Dr. Christoph Flückiger Ressourcenaktivierung und Selbstfürsorge: Techniken aus Psychotherapie und Coaching 1 3
    Dr. Barbara Holzer und PD Dr. med. Lukas Zimmerli Fortgeschrittenes Lebensalter: Multimorbidität und andere alterskorrelierte Krankheitskontexte 2a
4 26.  März PD Dr. Helene Werner Kindes- und Jugendalter: Bewältigung von Krankheiten und Unfällen in der Pädiatrie 2a
    Prof. Dr. Alexandra Freund Zielsetzung über die Lebensspanne 2a
5 8.  April Prof. Dr. Guy Bodenmann Gemeinsam Krankheit bewältigen: Förderung von dyadischen Ressourcen in Paaren: Einbezug von Lebenspartnern 3
    Prof. Dr. Mike Martin Fortgeschrittenes Lebensalter: WHO Konzept Healthy Aging 2a
6 9.  April Prof. Dr. Christoph Flückiger Ressourcenaktivierung und Selbstfürsorge: Techniken aus Psychotherapie und Coaching 2 3
    Christian Kastner, Ms.Sc Humor und Mindfulness zur Ressourcenaktivierung 3
7 6.    Mai Prof. Dr. Birgit Kleim Das Resilienzkonzept: Aktuelle Beispiele Interventionen zur Resilienzförderung 3
    Prof. Dr. Markus Landolt Interventionen bei chronischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter 3
8 7.    Mai Prof. Dr. Eva Heim Transkulturelle Perspektive in der Krankheitsbewältigung und Gesundheitsförderung: Implikationen für die Arbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen 2b
    Dr. Nathalie Meuwly Gesundheit, Stress und Ressourcen von Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung und Geschlechtsidentität: Implikationen für die Praxis 2b
9 17.  Juni Dr. Jürgen Barth Störungsspezifische Angebote zur Ressourcenstärkung und Förderung der Krankheitsbewältigung: M- and E-Health Angebote 3
    Prof. Dr. Monika Sieverding Gender Perspektive in der Prävention und Krankheitsbewältigung: Implikationen für die Praxis 2b
10 18.  Juni Jeffrey Iqbal M.Sc. Ethische Reflexionen zu digitalen Entwicklungen im Kontext Krankheitsbewältigung 1
    Prof. Dr. Harald Traue Schmerz und Schmerzbewältigung: psycho-soziale Interventionsansätze 3
11 1.    Juli Abschlusstag Vorstellungen Praxiskonzepte