Behaviorale Studien

Viele unserer Studien kommen ganz ohne Technik aus. Wir beobachten in diesen Studien das Verhalten Ihres Kindes in ganz verschiedenen Situationen. Entweder zeigt der Versuchsleiter etwas vor, das Ihr Kind nachahmen kann. Mit solchen Aufgaben erforschen wir die Entwicklung von Imitation. Hier kann herausgefunden werden, ob Kinder das Ziel einer Handlung verstanden haben und imitieren und ob sie auch die Art und Weise, das Handlungsziel zu erreichen, nachahmen (wenn sie z. B. ebenfalls ein Werkzeug benutzen statt ihrer Hände).

In den Boxen befinden sich neuartige Gegenstände, die entdeckt werden können.
Ein Mädchen entdeckt neuartige Gegenstände, die in farbigen Boxen versteckt sind.
Bei dieser spielerischen Aufgabe geht es um die feinmotorische Geschicklichkeit. 
Ein Kind steckt Stäbchen in kleine Löcher. Hier geht es um die feinmotorische Geschicklichkeit.

In anderen Studien interagiert Ihr Kind mit dem Versuchsleiter in einem gemeinsamen Spiel. Oftmals benutzen wir auch Handpuppen, wenn beispielsweise zwei unterschiedliche Akteure in einem Spiel auftreten. Wir erforschen mit solchen Spielen eine ganze Bandbreite von sozial-kognitiven Mechanismen wie kommunikatives Verhalten, kognitive und motorische Entwicklung oder das Verständnis von Theory of Mind.