Markus Landolt

Markus Landolt, Prof. Dr. phil.

Lehrstuhlinhaber

Tel.: +41 44 635 74 98 (Mi) und +41 44 266 73 96 (Mo, Di, Do, Fr)

Fax.: +41 44 635 71 59

markus.landolt@psychologie.uzh.ch

Büro: BIN 4.A.21 (Mi) oder Kinderspital (Mo, Di, Do, Fr)



Publikationen


Curriculum vitae

Persönliche Daten

  • Adressen:  Universitäts-Kinderspital, Steinwiesstrasse 75, CH-8032 Zürich;
    Universität Zürich, Psychologisches Institut, Binzmühlestrasse 14. Box 8, CH-8050 Zürich
  • Berufliche Stellung: Extraordinarius ad personam für Gesundheitspsychologie des Kindes- und Jugendalters an der Universität Zürich; Leitender Psychologe am Universitäts-Kinderspital Zürich

Schulen, Ausbildung

  • 1969–1982: Schulen in Accra (Ghana), Bergdietikon, Wettingen, Feldkirch (A) und Sarnen
  • 1982: Matura Typus B (Latein) in Sarnen (OW)
  • 1983–1988: Studium der Psychologie, Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters und Neuropsychologie an der Universität Zürich
  • 1988: Lizentiat an der Universität Zürich
  • 1990–1992: Postgraduale Ausbildung in Familien- und Systemtherapie am Institut für systemische Therapie und Beratung in Meilen
  • 1993: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Zürich
  • 1999: Fachpsychologentitel für Kinder- und Jugendpsychologie FSP
  • 2004: Habilitation für das Gebiet der Klinischen Psychologie an der Universität Zürich
  • 2005:  Ausbildung in trauma-fokussierter kognitiv-behavioraler Therapie mit Kindern und Jugendlichen bei Prof. Esther Deblinger (NJ, USA)
  • 2007: Fachpsychologentitel für Psychotherapie FSP
  • 2007:  Zertifikat der Zusatzqualifikation «Spezielle Psychotraumatherapie (DeGPT)»
  • 2008:  Zertifikat der Zusatzqualifikation «Spezielle Psychotraumatherapie mit Kindern und Jugendlichen (DeGPT)»
  • 2011: Ernennung zum Titularprofessor an der Universität Zürich
  • 2014: Ruf auf ein Extraordinariat ad personam für Gesundheitspsychologie des Kindes- und Jugendalter an der Universität Zürich

Berufliche Tätigkeit

  • 08.–12.1986: Kinder- und Jugendpsychiatrischer Dienst des Kantons Aargau (Zweigstelle Wettingen)
  • 01.–02.1987: Schulpsychologischer Dienst des Kantons St. Gallen
  • 07.–09.1987: Neuropsychologische Abteilung der Schweizerischen Epilepsieklinik in Zürich
  • Seit 10.1987: Psychologe (ab 2004 Leitender Psychologe) im Bereich der Konsiliar- und Liasonpsychiatrie am Universitäts-Kinderspital Zürich.
  • Seit 2000: Lehrbeauftragter am Psychologischen Institut der Universität Zürich
  • 01.2010–12.2011: Mitglied des Leitenden Ausschusses des Forschungszentrums für das Kind am Universitäts-Kinderspital Zürich.
  • Seit 02.2014: Extraordinarius ad personam für Gesundheitspsychologie des Kindes- und Jugendalters an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich (20%)

Preise/Auszeichnungen

  • 2005: Falk-von-Reichenbach Preis der Deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie (DeGPT)
  • 2010: Ernennung zum Fellow der American Psychological Association APA (Div. 54)

Eingeworbene Drittmittel

Insgesamt > 9 Millionen CHF als Haupt- und Mitgesuchsteller (Schweizerischer Nationalfonds, Oncosuisse, Norwegian Research Council, Diverse Stiftungen)

Universitäre Lehrtätigkeit

  • Seit 2000: Lehraufträge im Lizentiatsstudium und Masterstudium am Psychologischen Institut der Universität Zürich
  • Seit 2000: Betreuung von Lizentiatsarbeiten und Masterarbeiten am Psychologischen Institut der Universität Zürich
  • Seit 2004: Betreuung von Doktorarbeiten am Psychologischen Institut der Universität Zürich

NIcht-universitäre Lehrtätigkeit/Supervisorentätigkeit

  • 1990–2008: Dozent an der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege des Universitäts- Kinderspitals Zürich
  • 1997–2002: Dozent an der Schule für Gesundheits- und Krankheitspflege Theodosianum am Spital Limmatal, Schlieren
  • 1997–2013: Ausbildner und Supervisor für Familien- und Systemtherapie am Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst des Kantons Aargau
  • 2001–2009: Supervisor für pädiatrische Psychoonkologie an der Kinderklinik des Kantonsspitals Aarau
  • 2010–2013: Supervisor am Ambulanten Psychiatrischen Dienst für Kinder und Jugendliche (APD-KJ) des Kantons Zug
  • Seit 2005: Supervisor für psychologische und ärztliche Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in freier Praxis
  • 2006–2014: Dozent an der Berner Fachhochschule, Soziale Arbeit
  • 2009–2012: Supervisor in der psychiatrischen Kinderstation Rüfenach (Kt. AG)
  • Seit 2009: Supervisor am Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie der Universität Zürich

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften

  • Schweizerische Gesellschaft für Psychologie
  • Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen
  • American Psychological Association (Fellow)
  • Society of Pediatric Psychology (Fellow)
  • International Society of Traumatic Stress Studies (Board member, executive committee)
  • European Society of Traumatic Stress Studies
  • Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie
  • European Club for Pediatric Burns (Extraordinary member)

Gutachtertätigkeit für Fachzeitschriften

The Lancet; Journal of Child Psychology and Psychiatry; Journal of Clinical Child and Adolescent Psychology; Journal of Pediatric Psychology; Journal of Traumatic Stress; European Journal of Psychotraumatology; Social Science & Medicine; Journal of Psychosomatic Research; Child and Adolescent Mental Health; Psychiatry Research; Child Abuse & Neglect; Health and Quality of Life Outcomes; Health Psychology; Psycho-Oncology; Conflict and Health; International Journal of Behavioral Development; European Journal of Pediatrics; Preventive Medicine; Zeitschrift für Klinische Psychologie und Psychotherapie

Wissenschaftliche Beiratstätigkeit bei Fachkongressen/Ausbildungsgängen

  • Jahresversammlung der Deutschsprachigen Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (Maloja, 2002): Mitglied des Organisationskommittees.
  • Kongress «Denkmal-Muttermal» (Zürich, 2006): Mitglied des Organisationskomitees
  • 10th European Conference on Traumatic Stress of European Society for Traumatic Stress (Opatija, 2007): Member of the Scientific Committee.
  • IFP World Congress of Psychotherapy (Luzern, 2010): Abstract reviewer.
  • 27th Annual Meeting of the International Society for Traumatic Stress Studies (Baltimore, 2011): Abstract reviewer.
  • Member of the Scientific Board «Clinical Psychology and Psychotherapy in Kosovo».
  • 29th Annual Meeting of the International Society for Traumatic Stress Studies (Philadelphia, 2013): Abstract reviewer.
  • Mitglied des Leitenden Ausschusses, Diploma of Advanced Studies in Psychotraumatology, Medizinische Fakultät, Universität Zürich.
  • Programm Chair of the 30th Annual Meeting of the International Society for Traumatic Stress Studies (Miami, 2014).