Bluthochdruck und Stress: Psychobiologische Faktoren der Stressreaktivität bei Essentieller Hypertonie

Projektleitung: Dr. P.H. Wirtz, Prof. Dr. U. Ehlert
Projektmitarbeiter: Emini, L., Rüdisüli, K., Grössbauer, S.
Kooperationspartner: Von Känel, R., Fontana, A.
Projektlaufzeit: 12.2003 - 12.2004

 

Hypertonie gilt als einer der bedeutsamsten Risikofaktoren bei der Entstehung von Herzkreislauferkrankungen und dem zugrunde liegenden Prozess der Arteriosklerose. Die Mechanismen, die dazu führen, dass Hypertoniker in erhöhtem Ausmass Arteriosklerose entwickeln, sind bislang noch nicht vollständig aufgeklärt.
Es gibt Hinweise darauf, dass Personen mit essenzieller Hypertonie, d.h. bei denen keine körperlichen Ursachen der Hypertonie vorliegen, eine physiologische Hyperreaktivität auf psychosoziale Stressoren zeigen. Eine Hyperreaktivität bei Hypertonikern wurde nachgewiesen für kardiovaskuläre Parameter wie etwa Herzrate oder Blutdruck, und für Stresshormone wie Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol.
Das geplante Projekt zielt einerseits darauf ab, herauszufinden, welche psychologischen Faktoren mit einer erhöhten Stressreaktivität dieser physiologischen Faktoren einhergehen. Als mögliche psychologische Parameter testen wir soziale Unterstützung, Emotionsregulation, sowie die kognitive Bewertung der Stresssituation.
Zum anderen wollen wir untersuchen, ob Hypertoniker eine Hyperreaktivität in weiteren physiologischen Parametern zeigen, die mit kardiovaskulärem Risiko assoziiert sind. Hier untersuchen wir Blutfette, Hämokonzentration, sowie Gerinnungsaktivität und Fibrinolyse.

Ausgewählte Publikationen

  • Wirtz, P.H., Von Känel, R., Mohiyeddini, C., Emini, L., Ruedisueli, K., Groessbauer, S. & Ehlert, U. (2006). Low social support and poor emotional regulation are associated with increased stress hormone reactivity to mental stress in systemic hypertension. J Clin Endocrinol and Metab 2006; 91(10):3857-3865.
  • Wirtz, P.H., Ehlert, U., Emini, L., Ruedisueli, K., Groessbauer, S. & Von Känel, R. (2006). The role of stress hormones in the relationship between systemic hypertension and the hypercoagulable state. J Hypertens 2006;24(12):2409-16.
  • Wirtz, P.H., Ehlert, U., Emini, L., Ruedisueli, K., Groessbauer, S. & Von Känel, R. (2007). Procoagulant stress reactivity and recovery in apparently healthy men with systolic and diastolic hypertension. J Psychosom Res 63:51-58.
  • Wirtz, P.H., Ehlert, U., S., Baertschi, C., Redwine, L.S. & Von Känel, R. (2009). Changes in plasma lipids with psychosocial stress are related to hypertension status and the norepinephrine stress response. Metabolism Clinical and Experimental 58:30-37.