Psychobiologische Einflussfaktoren auf das Umweltverhalten

Projektleitung: Prof. Dr. Ulrike Ehlert, Prof. Dr. Thomas Bernauer & M. Sc. Silja Sollberger
Projektmitarbeiter:
B. Sc. Maya Ramseier
Projektförderung:
ERC Advanced Grant, Prof. Dr. Thomas Bernauer, ETH Zürich

Umweltschutz ist ein sehr aktuelles Thema von hoher gesellschaftlicher Relevanz. Die Frage, wieso sich gewisse Menschen umweltfreundlicher verhalten als andere, ist jedoch noch nicht ausreichend geklärt. Bisher wurden in der Forschung zur Erklärung von Umweltverhalten hauptsächlich soziodemographische Einflussfaktoren (z. B. Alter, Geschlecht, sozio-ökonomischer Status), sozialpsychologische Konstrukte (z. B. Einstellungen, soziale Normen) und Kontextfaktoren (z. B. verfügbare Infrastruktur) berücksichtigt. Psychobiologische Faktoren wie chronischer und akuter Stress, Persönlichkeitseigenschaften und Hormonstatus wurden hingegen wenig bis gar nicht untersucht.

Im geplanten Projekt soll deshalb in einem ersten Schritt der Zusammenhang zwischen umweltfreundlichen Einstellungen und Verhaltensweisen, individueller Stressbelastung, Persönlichkeit und Hormonstatus untersucht werden. In einem zweiten Schritt soll der Frage nachgegangen werden, wie sich akuter psychosozialer Stress, induziert durch einen standardisierten Stresstest, auf umweltrelevantes Verhalten unter Laborbedingungen auswirkt. Effekte von Stress auf prosoziales Verhalten im Allgemeinen wurden bisher wenig erforscht. Im zweiten Teil des Projekts soll deshalb untersucht werden, inwiefern akuter Stress die Bereitschaft beeinflusst, sich mit der Umweltproblematik auseinanderzusetzen und sich umweltfreundlich zu verhalten.

Die interessierenden Fragestellungen sollen anhand einer grossen Männerstichprobe untersucht werden, weil sich Männer gemäss verschiedenen Studien in vielen Bereichen etwas weniger umweltbewusst verhalten als Frauen. So soll das Projekt insgesamt zu einem besseren Verständnis der Faktoren beitragen, die das Umweltverhalten von Männern beeinflussen, wodurch mögliche Ansatzpunkte für Interventionen zur Förderung von umweltbewusstem Handeln aufgezeigt werden können.

Die Datenerhebung für dieses Projekt wurde bereits abgeschlossen.