Männergesundheit 40+: Der Einfluss hormoneller Veränderungen bei Männern ab 40 Jahren

Projektleitung: Prof. Dr. U. Ehlert & M. Sc. A. Walther
Projektförderung: Universitärer Forschungsschwerpunkt: Dynamik Gesunden Alterns

Im Rahmen der Studie wird untersucht welche Beziehung zwischen biologischen, psychologischen und sozialen Variablen bei gesunden Männern (zwischen 40 und 75 Jahren) vorliegen und in welchem Zusammenhang sie zu gesundem Altern stehen. Im besonderen Fokus stehen hormonelle Veränderungen im Alterungsprozess und deren biopsychosoziale Auswirkungen. Dazu wird unter anderem ein Hormonprofil aus im Speichel vorkommenden Hormonen erstellt. Zentrale Hormongruppen sind Sexualhormone, Stresshormone aber auch Hormone, die den Schlaf und immunologische Prozesse regulieren. Zudem werden mit der Erfassung eines Steroidprofils aus Haarproben biologische Parameter zur Beurteilung von chronischem Stress miterhoben. Weiter werden Gesundheitsmasse wie z.B. die Körperzusammensetzung (Muskel- bzw. Fettmasse) erfasst, welche wiederum in Beziehung zu den endokrinen Parametern stehen. Zusammen mit den selbst eingeschätzten psychosozialen Konstrukten (z.B. Subjektiv empfundener Gesundheitszustand, Aggression, Schlafqualität oder Sexualität) wird versucht eine Gesundheitsdefinition für den Mann zwischen 40 und 75 Jahren empirisch abzustützen.

Dieses Projekt ist eine Teilstudie des Universitäre Forschungsschwerpunkts “Dynamik gesunden Alterns” der Universität Zürich (Forschungsgruppe Psychologische Gesundheitsinterventionen).

Für Fragen zur Studie schreiben Sie eine Mail an: maennergesundheit@psychologie.uzh.ch

Die Studie Männergesundheit 40+ wurde im Jahr 2014 abgeschlossen. Es werden keine Probanden mehr gesucht.

Mehr Informationen zur Studie finden Sie unter:

https://www.psychologie.uzh.ch/de/bereiche/hea/klipsypt/maenner40plus/

Ausgewählte Publikationen

Klimas, C., Ehlert, U., Lacker, T. & Walther, A. (2019). Higher testosterone levels are associated with unfaithful behavior in men: the hormonal sex drive for infidelity. (status: accepted - Biological Psychology)

Hoppler, S.,* Walther, A.,* Philipp, M., La Marca-Ghaemmaghami, P.& Ehlert, U. (2018). Low birth weight and left-/mixed-handedness is associated with intensified age-related sex steroiddecline in men. Andrology, 1-7. doi: 10.1111/andr.12516

Noser, E., Walther, A., & Ehlert, U. (2017). Are psychosocial resources associated with perceived facial aging in men?Gerontology and Geriatric Medicine, 3: 1-10. doi: https://doi.org/10.1177/23337214177148

Walther, A., Lacker, TJ. & Ehlert, U. (2018). Everybody was Kung-fu fighting… Tai Chi Qigong and/or self-defense Kung-fu training is beneficially associated with hormonal and psychological health in aging men. Complementary Therapies in Medicine,36:68-72. doi: 10.1016/j.ctim.2017.11.021

Walther, A., Waldvogel, P., Noser, E., Ruppen, J. & Ehlert, U. (2017). Emotions and steroid secretion in aging men: A multi-study report.Frontiers in Psychology, 8:1722.

doi: 10.3389/fpsyg.2017.01722

Walther, A., Philipp, M., Lozza, N.& Ehlert, U. (2017). Emotional support, depressive symptoms and age-related alterations in male body composition: Findings from the Men’s Health 40+ study.Frontiers in Psychology, 8: 1075. doi: 10.3389/fpsyg.2017.01075

Walther, A., Mahler, F., Debelak, R., & Ehlert, U. (2017). Psychobiological protective factors modifying the association between age and sexual health in men: Findings from the Men’s Health 40+ study. American Journal of Men’s Health, 11(3): 737-747. doi: 10.1177/1557988316689238.

Walther, A., Philipp, M., Lozza, N.& Ehlert, U. (2016).The rate of change in declining steroid hormones: a new parameter of healthy aging in men?Oncotarget, 7(38): 60844-60857. doi:10.18632/oncotarget.11752

www.männergesundheit40plus.ch