Masterprüfung: Literatur HS20

Prüfungsablauf der Masterprüfung:

Die Prüfungskandidatinnen und -kandidaten eröffnen die Prüfung mit einem 5-minütigen Kurzbeitrag zu einem von ihnen frei wählbaren Thema aus der Prüfungsliteratur. Danach erfolgt ein fachwissenschaftliches Expertengespräch basierend auf den Inhalten der Prüfungsliteratur.

I. Lehrstuhlübergreifend (HEA-Schwerpunkt):

 

Wittchen, H. U., & Hoyer, J. (Hrsg). (2011). Klinische Psychologie & Psychotherapie. Berlin: Springer-Verlag.

II. Lehrstuhlspezifisch


Themenbereich A: Psychotherapieverfahren

Eckert, J., & Kriz, J. (2011). Humanistische Psychotherapieverfahren. In W. Senf & M. Broda (Hrsg.) Praxis der Psychotherapie: ein integratives Lehrbuch (S.256-277). Stuttgart: Georg Thieme Verlag

Reinecker, H. (2011). Verhaltenstherapie. In W. Senf & M. Broda (Hrsg.) Praxis der Psychotherapie: ein integratives Lehrbuch (S.199-215) Stuttgart: Georg Thieme Verlag

Schweitzer, J. (2011): Systemische Therapie. In W. Senf & M. Broda (Hrsg.) Praxis der Psychotherapie: ein integratives Lehrbuch (S.244-255). Stuttgart: Georg Thieme Verlag

Wöller, W., & Kruse, J. (2011). Psychodynamische Psychotherapieverfahren. In W. Senf & M. Broda (Hrsg.) Praxis der Psychotherapie: ein integratives Lehrbuch (S.191-199). Stuttgart: Georg Thieme Verlag


Themenbereich B: Psychotherapieforschung und Qualitätssicherung
Nestoriuc, Y., Berking, M., & Rief, W. (2012) Psychotherapieforschung. In: M. Berking, & W. Rief (Hrsg.) Klinische Psychologie und Psychotherapie für Bachelor (S. 165-178). Berlin: Springer-Verlag.


Jacobi, F., Poldrack, A., & Hoyer, J. (2001). Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie - Probleme, Strategien, Optionen. In J. Sturm, & R. T. Vogel (Hrsg.) Neue Entwicklungen in Psychotherapie und Psychosomatik (S. 161-185). Lengerich: Pabst.

 

Themenbereich C: Psychotherapeutische Versorgungssituation und Evidenzbasierung

Kordy, H. (2008). Psychosoziale Versorgungsforschung: wissenschaftliche und politische Herausforderung. Psychotherapeut, 53(4), 245-253. doi: 10.1007/s00278-008-0612-z

 

Watzke, B., Braun, M., Haller, E., Machmutow, K, & Ceynowa, M. (2015). Zugang und Nachsorge bei Psychotherapie: Herausforderungen im Behandlungspfad von Menschen mit psychischen Erkrankungen. Psychotherapie im Dialog, 16(4), 20-25. doi: 10.1055/s-0041-105245

 

Collins, K. A., Westra, H. A., Dozois, D. J., & Burns, D. D. (2004). Gaps in accessing treatment for anxiety and depression: challenges for the delivery of care. Clinical Psychology Review, 24(5), 583-616. doi:10.1016/j.cpr.2004.06.001

 

Lilienfeld, S. O., Ritschel, L. A., Lynn, S. J., Cautin, R. L., & Latzman, R. D. (2013). Why many clinical psychologists are resistant to evidence-based practice: Root causes and constructive remedies. Clinical Psychology Review,33(7), 883-900.       doi: 10.1016/j.cpr.2012.09.008

 

Bohus, M. (2015). Elfenbeintürme im Treibsand oder: Was macht es so schwierig, Erkenntnisse aus der Forschung in der therapeutischen Praxis umzusetzen?. Verhaltenstherapie, 25(2), 145-155. doi: 10.1159/000381154