Bachelorarbeit

Beschreibung: Die Bachelorarbeit ist ein wissenschaftlicher Aufsatz gemäss den in der Psychologie üblichen wissenschaftlichen Standards. In dieser Form der wissenschaftlichen Arbeit wird der Stand der Forschung zu einer bestimmten Fragestellung zusammengetragen und kritisch bewertet.
Module: 200-BA Bachelorarbeit (6 ECTS Credits)
Modultyp: Pflichtmodul
Angebot: Herbst- (ca. 100 Bachelorarbeitsplätze) und Frühjahrssemester (ca. 200 Bachelorarbeitsplätze)
Dauer:

Einsemestrig

Voraussetzungen:

Bestandene Propädeutikumsmodule

  • «200-001 Einführung Statistik, Emotions-, Motivations-, Sozialpsychologie» und
  • «200-002 Einführung Methoden, Kognition, Entwicklungs-, Biol. Psychologie»

Hinweis: Es wird dringend empfohlen, das Modul «Bachelorarbeit» erst im letzten Semester des Bachelorstudiums zu buchen!

Buchung: Siehe unten
Lehrformen:

Ba-Arbeit, Übung

Leistungsnachweis: Schriftliche Arbeit
Prüfungs-/Abgabetermine:         

Die Abgabe der Bachelorarbeit findet in elektronischer Form (und falls von der Betreuungsperson gewünscht zusätzlich in Papierform) bei der Betreuungsperson statt.

Dabei gelten folgende Abgabetermine:

  • Frühjahrssemester: 01. Juni
  • Herbstsemester: 01. Januar

Bei nicht fristgerechter Abgabe der Bachelorarbeit gilt das Modul als «nicht bestanden».

Abweichend von den Fristen der Philosophischen Fakultät für die Abgabe der Bachelorarbeit gilt für das Psychologische Institut im Herbstsemester der 1. Januar als Abgabetermin. Abgesehen von dieser Ausnahme gelten im Weiteren die Abgabebestimmungen der Philosophischen Fakultät. (mehr).

Bewertung/Benotung: 1–6, in Halbschritten
Repetierbarkeit: Einmal wiederholbar, erneut buchen
Weitere Informationen: Siehe unten

Buchung und Themen

Die Themen der Bachelorarbeiten werden von den Professuren ausgeschrieben. Die Studierenden können jedoch nicht das Thema selbst, sondern nur die Professur, an der sie die Arbeit schreiben möchten, auswählen.

Das Modul Bachelorarbeit wird in der Online-Modulbuchung gebucht. Dabei wird die Untergruppe der gewünschten Professur ausgewählt. Die Themenvergabe erfolgt erst nach der Buchung. Das genaue Verfahren der Themenvergabe bestimmen die Professuren (OLAT, Verlosung, ...).

Nach Ablauf der Buchungsfrist werden die Studierenden vom Studiendekanat dazu aufgefordert, zunächst den provisorischen und später den endgültigen Titel der Bachelorarbeit einzugeben. Hierbei ist auch die Betreuungsperson (!) anzugeben, nicht die/der Ko-Betreuer/in. Die/der Ko-Betreuer/in kann jedoch neben der Betreuungsperson auf dem Deckblatt der Bachelorarbeit aufgeführt werden.

Die Themenlisten aller Professuren, die im aktuellen Semester Themen für Bachelorarbeiten anbieten, finden Sie hier.


Betreuung der Bachelorarbeit

Betreuungsperson der Bachelorarbeit (hauptverantwortliche/e Betreuer/-in) kann jede/jeder Professor/-in bzw. Privatdozierende des Psychologischen Instituts der UZH sein. 

Die Betreuung der Bachelorarbeit kann entweder von der Betreuungsperson selbst wahrgenommen oder an eine/einen Ko-Betreuer/-in, z.B. eine/einen Mitarbeiter/-in der Professur delegiert werden.


Formale Richtlinien zur Bachelorarbeit

In den vorliegenden Richtlinien werden die formalen und inhaltlichen Kriterien zur Gestaltung der Bachelorarbeit beschrieben:

Richtlinien zur Bachelorarbeit (PDF, 326 KB)

Darüber hinaus muss die Bachelorarbeit den Zitierrichtlinien der neuesten Auflage des APA-Manuals (aktuelle Version) genügen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter APA-Style.


Selbstständigkeitserklärung

Eine Vorlage für die Selbstständigkeitserklärung zur Bachelorarbeit finden sie hier:

Selbstständigkeitserklärung Bachelorarbeit (PDF, 90 KB)

Hilfestellungen zum Verfassen der Bachelorarbeit

Als Hilfestellung zum Verfassen der Bachelorarbeit wird ein fakultativer Workshop zur Planung und Gestaltung von wissenschaftlichen Berichten mit besonderem Augenmerk auf die Bachelorarbeit angeboten. Die Teilnahme wird empfohlen. Die Buchung erfolgt in der Online-Modulbuchung im Modul «200-BA Bachelorarbeit» parallel zur gewünschten Untergruppe.

Zudem bietet die Zentralbibliothek Zürich regelmässig Workshops, Führungen und Schulungen unter anderem zur Literatursuche an. Das aktuelle Programm finden Sie unter Veranstaltungen Zentralbibliothek.


Informationsstand: 4. September 2020