Leitbild des Psychologischen Instituts

Stand 05.05.2022

 

Das Leitbild des Psychologischen Instituts (PSYCH) orientiert sich an den strategischen Grundsätzen der UZH und beschreibt in Bezug auf neun zentrale Themenfelder seine grundlegenden Werte und Ziele, an denen die Forschenden, Lehrenden und administrativ tätigen Mitarbeitenden ihr Handeln ausrichten. Neben dieser Kurzfassung finden sich in einer Langfassung (PDF, 113 KB) zu einzelnen Themenfeldern etwas ausführlichere Beschreibungen.

1) Forschung und Innovation

Das PSYCH steht für theoretisch hochstehende, empirisch rigorose und international kompetitive Grundlagenforschung, angewandte Forschung, Methodenentwicklung sowie Anwendung von Forschung in der Praxis zum gesellschaftlich relevanten Themenkomplex «Lebenslange Gesundheit und Leistungsfähigkeit des Menschen». Das PSYCH setzt sich für die Förderung und kritische Reflexion sozialer und gesellschaftlicher Innovationen ein.

2) Lehre und Studium

Die Lehre am PSYCH ist auf allen Ebenen forschungsbasiert und kompetenzorientiert. Von Beginn des Studiums an werden Studierende mit zukunftsweisenden Themen (z. B. Internationalisierung, kulturelle Perspektiven, Digitalisierung, Open Science) vertraut gemacht.

3) Chancengleichheit, Diversität und Nachhaltigkeit

Das PSYCH strebt danach, für alle Menschen unabhängig von beispielsweise Alter, Behinderung, Familienstatus, Herkunft oder sexueller Orientierung ein förderlicher Arbeits- und Lernort zu sein. In allen Aktivitäten des PSYCH wird dem Schutz der sozialen und natürlichen Ressourcen grosse Bedeutung beigemessen.

4) Akademische Nachwuchsförderung

Das PSYCH gestaltet die Rahmenbedingungen für Nachwuchsforschende in einer Weise, dass sie sich in Forschung und Lehre auf optimale Weise weiterentwickeln und sich für die unterschiedlichsten universitären und ausseruniversitären Berufsfelder qualifizieren können.

5) Organisationskultur und Personalförderung

Das PSYCH zeichnet sich aus durch eine transparente, kooperative, wertschätzende Kommunikation und Zusammenarbeit auf allen Ebenen und zwischen allen Mitarbeitenden. Die Führungspersonen am PSYCH fühlen sich den Führungsgrundsätzen der UZH verpflichtet.

6) Zusammenarbeit mit Dritten und Internationalisierung

In der Zusammenarbeit mit Dritten (z. B. universitätsinterne aber auch universitätsexterne Stellen) hat das PSYCH die Entwicklungen in der eigenen Disziplin, in der Hochschulpolitik sowie in der Gesellschaft auf nationaler und internationaler Ebene im Blick.

7) Universität in der Gesellschaft

Das PSYCH ist sich der gesellschaftlichen Relevanz seiner Disziplin bewusst. Die Institutsangehörigen pflegen einen aktiven und verantwortungsvollen Austausch mit der Öffentlichkeit und kooperieren in unterschiedlichster Weise mit gesellschaftlichen Institutionen (z. B. Wirtschaft, Verwaltung, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen, Medien).

8) Strukturelle Rahmenbedingungen

Das PSYCH stellt im engen Austausch mit Professuren und Ständen effiziente administrative Rahmenbedingungen und Prozesse für die Forschenden, Lehrenden, administrativ tätigen Mitarbeitenden und Studierenden sicher.

9) Finanzielle Rahmenbedingungen

Die Forschenden des PSYCH werben erfolgreich Drittmittel ein. Der Einsatz dieser wichtigen finanziellen Ressource sowie der von der Fakultät zugewiesenen Mittel erfolgt immer unter Berücksichtigung von Effizienz und Nachhaltigkeit.