Open Access

Open Access an der Universität Zürich

Open Access setzt sich für den freien Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen und Informationen ein. An der Universität Zürich werden die Publikationen in ZORA (Zurich Open Repository and Archive) verzeichnet und weitestgehend mit den Volltexten ergänzt.

Viele Verlage erlauben die "akzeptierten Manuskripte" offen in einen institutionellen Repository zu hinterlegen. Informationen zu den Copyright-Bestimmungen der Verlage bzw. einzelner Zeitschriften finden sie in der Sherpa/Romeo-Datenbank.

Fördermöglichkeiten an der UZH

Die UZH bietet ihren Wissenschaftlern verschiedene Förderungsmöglichkeiten an. Zum einen unterhält sie verschiedene Mitgliedschaften, die es ermöglichen, günstiger oder kostenfrei in Open Access Journals oder Hybrid Open Access Journals zu publizieren, zum anderen haben sozialwissenschaftliche Forschende die Möglichkeit einen Publikationszuschuss zu erhalten.

Fördermöglichkeit durch den SNF (Schweizerischer Nationalfonds)

Der SNF strebt an, alle, aus seiner Förderung hervorgehenden Publikationen bis 2020 Open Access (OA) publiziert werden. Dazu bietet er an, die Gebühren für die OA-Veröffentlichung (sogenannte "Processing Charge") für Artikel, Bücher und Buchkapitel zu übernehmen.

Reglement über OA-Publikationsförderung des SNF

Open-Access Kurzübersicht für Wissenschaftler

Open Access am Psychologischen Institut

Die Bibliothek des Instituts übernimmt gern die Pflege ihrer Publikationen in ZORA. Näher Informationen finden Sie hier.

Open Access in Europa und in der Schweiz

Europäische Initiative

https://www.scienceeurope.org/coalition-s/

Initiative des SNF

http://www.snf.ch/de/derSnf/forschungspolitische_positionen/open_access/Seiten/default.aspx

Initiative der Swissuniversities

Im Zuge P-5 Projektes "Wissenschaftliche Information" unterstützt Swissuniversities Open Access und Open Data.

https://www.swissuniversities.ch/de/organisation/projekte-und-programme/p-5/laufende-projekte/