MaDoKo – Masterstudierenden- und Doktorierenden-Kongress 2020

Gewinnerinnen und Gewinner der MaDoKo-Posterpreise

Kategorie Master

1. Rang:

• Jacqueline Nadler (Fachrichtung: Allgemeine Psychologie, Motivation)

Postertitel: «Geplant oder spontan - wie geniesst es sich am besten? Planung als situativer Faktor in der hedonistischen Zielverfolgung»

2. Rang:

• Leonie Hartmann (Fachrichtung: Entwicklungspsychologie – Säuglings- und Kindesalter)

Postertitel: «Do parents’ emotional skills and beliefs influence young children’s emotion comprehension?»

3. Rang:

• Thierry Schaltegger (Fachrichtung: Entwicklungspsychologie – Erwachsenenalter)

Postertitel: «Pay one or pay all? The Role of Incentive Schemes in Decision Making Across Adulthood»

4. Rang:

• Curdin Brändli (Fachrichtung: Arbeits- und Organisationspsychologie)

Postertitel: «Der Einfluss von visuell-kognitiven Fähigkeiten auf die Detektionsleistung von 3D CT Bildern in der Handgepäckkontrolle»


Kategorie Doktorat

1. Rang:

• Marieke Weijs (Fachrichtung: Kognitive Neuropsychologie mit Schwerpunkt Körper, Selbst und Plastizität)

Postertitel: «Would you embody a skeleton? Effects of appearance and visuomotor synchrony on illusory embodiment in children and adults»

2. Rang:

• Florence Steiner (Fachrichtung: Kognitive und Affektive Neurowissenschaften)

Postertitel: «Modulation of amygdala activity and amygdalo-cortical connectivity by dynamic affective vocalizations»

3. Rang:

• Doris Baumann (Fachrichtung: Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik)

Postertitel: «What is the nature of the Fulfilled Life?»

4. Rang:

• Pierpaolo Primoceri (Fachrichtung: Sozialpsychologie)

Postertitel: «Cross-valence inhibition in the formation and reporting of attitudes»

Herzlichen Glückwunsch!

 

Wer?

Masterstudierende und Doktorierende

Wann?

Dienstag, 26. Mai 2020

Wo?

Virtuell

Was?

Posterpräsentation der eigenen Arbeit (Masterarbeit/Doktorarbeit)


Der Masterstudierenden- und Doktorierenden-Kongress «MaDoKo» ist ein Kongress für Studierende und Doktorierende am Psychologischen Institut der Universität Zürich. Er findet zum ersten Mal virtuell statt.

Die im Rahmen von Master- und Doktorarbeiten durchgeführten Studien am Psychologischen Institut der Universität Zürich sind interessant, wichtig und wissenschaftlich hochstehend. Deswegen soll allen Masterstudierenden und Doktorierenden die Möglichkeit gegeben werden, die Ergebnisse ihrer oft sehr aufwändigen und unter grösstem persönlichen Einsatz entstandenen wissenschaftlichen Arbeiten präsentieren zu können.

In den beiden Kategorien «Masterstudierende» und «Doktorierende» erhalten die Erst- bis Drittplatzierten je einen attraktiven Preis.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer!


Prof. Dr. Veronika Brandstätter (Direktorin Psychologisches Institut)

Dr. Claudia Hagmayer (Konferenzorganisatorin Universitärer Forschungsschwerpunkt Dynamik Gesunden Alterns)

Urs Klarer (Webmaster Psychologisches Institut)


madoko@psychologie.uzh.ch


Programm

13.30 Öffnung  

14.00–16.30
 

Begrüssung, Information
Interaktive virtuelle Postersessions

 

19.00 Preisverleihung  

Anmeldung

  • Abstracts müssen online bis spätestens Donnerstag, 30. April 2020 eingereicht werden.
  • Das Abstract umfasst maximal 300 Wörter und maximal 2'000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) und muss bei der Anmeldung eingereicht werden.
  • Abstracts können in Deutsch oder Englisch eingereicht werden. Die Poster werden in der Sprache präsentiert, die für das Abstract gewählt wurde.
  • Das Abstract wird von der Redaktion des Abstract-Bandes nicht redigiert.

Zum Web-Formular für die Anmeldung: weiter
Weiter sollen diesmal neu das Poster und eine Audiodatei (mündliche Präsentation des Posters) bis Montag, 18.05.20 eingereicht werden. Einreichung von Poster und Audiodatei per E-Mail an madoko@psychologie.uzh.ch.

Poster


Erläuterungen zum Poster als Audiodatei

  • Audio-Aufnahme von 5 Minuten (min. 4.5, max. 5.5)
  • Dateiname: Nachname_Vorname_Audio

Erstellen der Audio-Datei

Benötigt wird ein Computer, ein Mikrofon und ein Aufnahmeprogramm. Verwenden Sie am besten ein Head-Set (z.B. auch Kopfhörer vom Mobiltelefon mit integriertem Mikrofon), ein separates Mikrofon oder allenfalls auch das im Notebook integrierte Mikrofon. Für die Aufnahme können Programme verwendet werden, die zum Betriebssystem gehören oder über die App-Stores der Hersteller zur Verfügung stehen ("Bordmittel"). Oder alternativ das frei verfügbare Programm Audacity, das mehr Möglichkeiten bietet, aber dafür auch etwas komplexer in der Bedienung ist.

Bordmittel

Diese sehr einfachen Applikationen beschränken sich im Wesentlichen auf die Funktionen Aufnahme, Pause und Stopp, was für das Erstellen der Audio-Datei ausreichen sollte.

  • MacOS (10.14, 10.15) / iPhone / iPad: Sprachmemos-App
  1. Bezug: Ist in den neueren Betriebssystemversionen enthalten
  2. Verwendung: Mac-Computer, Apple-Mobilgeräte
  • Windows 10: Voice-Recorder-App
  1. Bezug: Microsoft Store, falls nicht bereits installiert
  2. Verwendung: Anleitung von Windows Central

Audacity (audio software)

Das Programm bietet viele zusätzliche Funktionen für Audio-Bearbeitung, kann aber auch einfach als Aufnahme-Software verwendet werden.

  1. Bezug: Versionen für Windows 7/8/10 und MacOS (ausser 10.15)
  2. Verwendung: Übersicht, Kurzanleitung   2