Vortrag von Nikolai Kiselev

"Sportangebote für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen"

Dr. phil. Nikolai Kiselev, MSc UZH, ist Projektleiter «Menschen mit psychischen Behinderungen», PluSport, Behindertensport Schweiz.

Abstract

"Sport und Bewegung haben bekanntlich einen positiven Einfluss nicht nur auf die physische Gesundheit, sondern auch auf die psychische Gesundheit. Darüber hinaus kann Bewegung und Sport als ein effektives Therapeutikum bei der Behandlung psychischer Störungen eingesetzt werden. Die sport- und bewegungstherapeutische Versorgung ist in den psychiatrischen Kliniken in der Schweiz flächendeckend gewährleistet, allerdings fehlen noch die adaptierten Sportangebote für die Betroffenen ausserhalb des Behandlungssettings. Dabei ist eine Rückkehr in ein reguläres (Vereins)-Angebot für die Betroffenen aus diversen Gründen meistens verunmöglicht. Somit steht den Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen das kostengünstige, einfache und effiziente Instrument zur Prävention, Rehabilitation und Reintegration oft nicht zur Verfügung. Diese Bedarfslücke versucht PluSport, der Dachverband und Kompetenzzentrum für Behindertensport Schweiz, zu schliessen und Sport für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen zu ermöglichen.

Folien (PDF, 3084 KB)

Ihre Fragen können Sie gerne an christian.bucher@alumni.uzh.ch stellen.

Podcast: Google Chrome, Firefox.