Psychologische Diagnostik

Gegenstand der Psychologischen Diagnostik ist das systematische Sammeln und Aufbereiten von Informationen, die zur Begründung, zur Kontrolle und zur Optimierung von psychologischen Entscheidungen und Interventionen notwendig sind. Dabei existiert eine enge Verbindung zwischen angewandter Diagnostik und Diagnostik als Grundlagendisziplin. Die Grundlagen der Diagnostik sowie typische Anwendungsfelder werden im Master-Studiengang in der Vorlesung Psychologische Diagnostik dargestellt.

Wie funktionieren psychologische Tests?

Basiswissen der Psychologischen Diagnostik wird im Bachelor-Studiengang in der Vorlesung Testtheorie vermittelt. Die Vorlesung weist durch die enge Anbindung an die Psychologische Diagnostik hohen Praxisbezug auf. Dazu gehört auch, dass jeder Teilnehmer die Gelegenheit hat, Tests selbst auszuprobieren. Dafür stehen moderne Testsysteme (s. Foto) für computergestützte Testungen zur Verfügung.

wts_panel
 
wts_UC-Panel_kl
 

Wie werden psychologische Tests entwickelt?

Im Seminar "Einführung in die Testkonstruktion: Theorie und Praxis" lernen die Teilnehmenden unter Anleitung einen Fragebogen zu konstruieren bzw. zu adaptieren. Danach werden diese Fragebögen online Versuchspersonen vorgegeben und danach die psychometrischen Eigenschaften bestimmt. In dieser stark anwendungsbezogenen Lehrveranstaltung wird das Handwerkszeug vermittelt, um später selbstständig Tests entwickeln zu können und um Fragebogendaten wissenschaftlicher Studien auswerten und berichten zu können.

Wie werden psychologische Gutachten geschrieben und wie kann Persönlichkeit gemessen werden?

Inhalt des Seminars "Psychologische Begutachtung der Persönlichkeit in Forschung und Praxis" (808d (FDI-2/K)) ist anhand zahlreicher praktischer Beispiele zu zeigen, worauf man bei der Erstellung eines psychologischen Gutachtens achten muss, um ein auch für dritte Personen nachvollziehbares Gutachten zu verfassen. Der psychologisch-diagnostische Prozess von der richtigen Formulierung der Fragestellung, über die Anamneseerhebung, die Erstellung eines Anforderungsprofils, die Auswahl psychologischer Strategien (Tests, Verhaltensbeobachtung, usw.) bis hin zur Festlegung eines Interventionsvorschlags wird vorgestellt. Hierbei wird vor allem Wert auf die Erfassung von Persönlichkeit durch mehrere Methoden gelegt (wie Mimik, Selbst- und Fremdbericht, objektive Tests). Diese verschiedenen Arten von Informationen, die während eines diagnostischen Prozesses gesammelt werden können, sollten einander bei der Absicherung von Urteilen (z.B. in Gutachten) unterstützen.

Der Weg zum Testergebnis: Ein Blick hinter die "Kulissen"

Im Seminar "Anwendungsgebiete und Praktische Übungen zu psychologisch-diagnostischen Verfahren" wird ein Überblick über praktische Anwendungsbereiche der Psychologischen Diagnostik gegeben. Dabei wird u.a. auf die Berufs-, Karriere- und Laufbahnberatung, schulpsychologische Fragestellungen, aber auch Fragen aus dem Bereich berufsbezogener Eignungsbeurteilungen eingegangen. Neben der theoretischen Wissensvermittlung steht aber auch die praktische Arbeit mit Tests und Fragebogen im Vordergrund. In Kleingruppen wird über das Semester hinweg ein Fragebogen / Test genauer angesehen (Studium des Manuals; wo findet man die relevanten Informationen? Was sind empfohlene Anwendungsbereiche usw.) und selbst ausprobiert (praktische Umsetzung) sowie über die Ergebnisse berichtet.

Karosserie
Karosserie
Schauspieler
Schauspieler

 

Was kann man aus der Mimik eines Menschen ablesen?

In einem Praktikum beim Zurich Interaction and Expression Laboratorykann das Facial Action Coding System (FACS) von Ekman, Friesen und Hager (2002) erlernt und angewandt werden. Dabei handelt es sich um ein an der menschlichen Anatomie der Gesichtsmuskulatur ausgerichtetes Kodierverfahren sämtlicher möglicher mimischer Veränderungen. Teilnehmer an der Veranstaltung lernen sog. Action Units (AUs) kennen. Dabei handelt es sich um die kleinsten möglichen erkennbaren Einzelaktionen der mimischen Muskulatur. Dieses Wissen mag auch im Alltag helfen, die richtige Entscheidung zu treffen, wenn es darum geht, sich zwischen den Alternativen "fight or flight" zu entscheiden bzw. es mag hilfreich sein, schon vorher zu wissen, was es bedeutet, wenn einem sein Partner mit der Kombination AU 4 + AU 5 + AU 24 oder mit AU 6 + AU 12 zu einem Gespräch unter vier Augen bittet (s. Fotos).

 --
 --