Masterprüfung


Prüfungsablauf

Die Prüfungskandidatinnen und -kandidaten eröffnen die Prüfung mit einem 5-minütigen Kurzbeitrag zu einem von ihnen frei wählbaren Thema aus der Prüfungsliteratur. Danach erfolgt ein fachwissenschaftliches Expertengespräch basierend auf den Inhalten der Haupt-Prüfungsliteratur.

Gestaltung Masterprüfung bei Prof. Maercker

  1. Vorbereiteter Kurzvortrag (max. 5 min) zu einem Thema der Psychopathologie/Nosologie aus dem Lehrbuch "Klinische Psychologie & Psychotherapie" (Wittchen/Hoyer) - mit Nachfragen (max. 5 min) ​
    Bsp.: die Einteilung der affektiven Störungen; die Einteilung der Missbrauchs- und Abhängigkeitsstörungen; die Formen der Somatischen Belastungsstörungen etc.
  2. Fragen vom Prüfer zu 1 oder 2 Bereichen aus dem Gesamtgebiet der Klinischen Psychologie (einschl. Psychopathologie) auf der Grundlage der Lehrbücher und Vorlesungs-/Seminarmaterialien zum Fach (10-15 min)
  3. Kurze Beantwortung/Dialog zu einer Frage zur eigenen Masterarbeit (5 min)