Telefontherapie

Screening

 

Falls eine oder beide der obenstehenden Fragen auf Sie zutreffen, möchten wir Sie gerne auf unser aktuelles Projekt aufmerksam machen:

Titel und Logo

Dieses Projekt hat das Ziel, Menschen mit leichter bis mittel ausgeprägter Depression zu unterstützen, indem zusätzlich zu den normalen, vom Gesundheitswesen vorgesehenen Leistungen zwei niederschwellige Behandlungsmöglichkeiten angeboten werden:


1) Wöchentliche SMS-Nachrichten mit Sachinformation über depressive Erkrankungen,

oder

2) Telefon-Psychotherapie, die aus einem persönlichen Erstgespräch und anschliessend wöchentlichen Telefonkontakten mit einer Therapeutin besteht.

Das Los entscheidet, welcher der beiden Gruppen die Teilnehmenden zugeteilt werden. Die Angebote dauern 8 bis 12 Wochen und die Teilnahme ist kostenlos. Während der Behandlungsdauer können zusätzliche Behandlungen ohne Einschränkungen in Anspruch genommen werden (mit Ausnahme von psychotherapeutischen Behandlungen). Ausserdem erhalten alle Teilnehmenden Migros Einkaufsgutschein im Gesamtwert von CHF 75.-, wenn insgesamt drei Fragebögen ausgefüllt werden.

Die Telefonbehandlung wird im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie der Universität Zürich in Zusammenarbeit mit dem Universitätsspital Zürich durchgeführt. Dabei soll die Wirksamkeit und die Kosten-Effektivität untersucht werden.

Geeignet für Menschen:

  • mit leichten bis mittelschweren depressiven Symptomen
  • die sich eine unkomplizierte therapeutische Unterstützung wünschen
  • die einen Hausarzt haben
  • sich aktuell und in den letzten drei Monaten nicht in psychotherapeutischer Behandlung befinden
  • mit der Bereitschaft, an einer wissenschaftlichen Studie teilzunehmen

 

Kontakt:

Bei Interesse und für weitere Informationen melden Sie sich bei der Studienkoordinatorin, Frau Elisa Haller unter +41 44 635 73 35 oder elisa.haller@uzh.ch.