Gastvortrag Dr. phil. Alessa von Wolff

Dr. phil. Alessa von Wolff,
Mittwoch, 2. April 2014, 16:15 bis 17:45 Uhr, Universität Zürich, Psychologisches Institut, Binzmühlestrasse 14, Raum BIN-0-K.02, BIN-1-B.01.
Kombination von Pharmako- und Psychotherapie bei der Behandlung von Menschen mit chronischer Depression
Für Menschen mit depressiven Erkrankungen stehen psychotherapeutische und psychopharma¬kologische Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, deren Wirk-samkeit allgemein gut belegt ist. Für die Subgruppe der chronischen Depressionen, die für die Betroffenen und deren Angehörigen häufig mit besonders schweren Folgen verbunden sind, besteht jedoch nach wie vor Unklarheit bezüglich der opti-malen Behandlung. In dem Vortrag wird die Studienlage zur Wirksamkeit und Akzeptanz von psychothe-rapeutischen, pharmakologischen und kombinierten Interventionen bei der Be-handlung von chronischer Depression vorgestellt, wobei u.a. auf die Frage einge-gangen wird, ob Unterschiede bezüglich der Effektivität zwischen den verschiede-nen Interventionen existieren bzw. ob mögliche Moderatoren der Wirksamkeit identi-fiziert werden können.