Isabella Bertschi

Isabella Bertschi, MSc

Lehrstuhlassistentin

Tel.: +41 44 635 75 44

Raumbezeichnung: 5.D.06

isabella.bertschi@psychologie.uzh.ch

Beruflicher Werdegang

Seit 2018 Lehrstuhlassistentin und Doktorandin am Psychologischen Institut der Universität Zürich, Lehrstuhl Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Kinder/Jugendliche und Paare/Familien (Prof. Dr. Guy Bodenmann)
2016-2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie, Pädagogische Hochschule FHNW, Professur für Soziales Lernen unter erschwerten Bedingungen (Prof. Dr. Diana Sahrai)
2014-2016 Studentische Mitarbeiterin am Institut Spezielle Pädagogik und Psychologie, Pädagogische Hochschule FHNW, Professur für Soziales Lernen unter erschwerten Bedingungen (Prof. Dr. Diana Sahrai)
2015 Forschungspraktikantin am Psychologischen Institut der Universität Zürich, Lehrstuhl Angewandte Sozial- und Gesundheitspsychologie (Prof. Dr. Urte Scholz, Betreuung: Dr. phil. Theda Radtke)
2013-2016 Studium Master of Science in Klinischer Psychologie und Neurowissenschaften, Universität Basel
2012-2013 Unterassistentin am Departement für Psychologie der Universität Fribourg, Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie (Prof. Dr. Simone Munsch, Betreuung: M.Sc. Daniela Dremmel)
2012 Praktikantin in der Frauenklinik des Universitätsspitals Basel, Abteilung für Gynäkologische Sozialmedizin und Psychosomatik (Betreuung: PD Dr. phil. Judith Alder)
2010-2013 Studium Bachelor of Science in Psychologie, Universität Fribourg

 

Masterarbeit

«Psychological well-being and family functioning in families affected by parental cancer» (Prof. Dr. Jens Gaab und PD Dr. phil. Judith Alder)

Bachelorarbeit

«Zusammenhang zwischen elterlichen Expressed Emotion, Depressivität und Esspathologie bei Kindern mit und ohne Binge Eating Störung» (Prof. Dr. Simone Munsch und M.Sc. Daniela Dremmel)

Forschungsschwerpunkte

Elternschaft und Partnerschaft unter erschwerten Bedingungen

Familiale Interaktionen und kindliches Wohlbefinden

Gesundheitsförderung in der Familie

Migration, Familie und psychische Gesundheit

Lehre

HS 2018 Partnerschaftsstörungen und kindliches Befinden, Universität Zürich, Master Psychologie
FS 2017 Kindliches Spiel und Kooperation in pädagogischen Settings, Pädagogische Hochschule FHNW
HS 2017 Gesundheit für alle! Inklusion im Spannungsfeld von Gesundheit, Krankheit und Behinderung (Interdisziplinäre Studien), Pädagogische Hochschule FHNW
HS 2017 Forschung und Entwicklung: Ethnografisch-beobachtende Zugänge und ihre Forschungspraxis, Pädagogische Hochschule FHNW