Familiäre Interaktionen und kindliches Befinden

Um was geht es in diesem Projekt?

Uneinigkeiten und Konflikte gibt es überall, wo Menschen zusammen leben. Auch in der Familie gehören Auseinandersetzungen zum natürlichen Alltag. In der Forschung hat sich gezeigt, dass sich die Konfliktaustragung zwischen den Eltern auf das Wohlbefinden der Kinder auswirkt. Relevant dabei ist aber nicht so sehr, ob und wie häufig Eltern streiten, sondern wie sie es tun. Durch die Erfahrung positiver Konfliktaustragung können Kinder auch Fähigkeiten entwickeln, welche Ihnen helfen, Probleme zu lösen. Sie erfahren ein Gefühl der Sicherheit, welches dem Kind wiederum mehr Vertrauen in eigene Beziehungen gibt.

In einer Online-Studie untersuchen wir, wie sich die Art der Konfliktaustragung und die Kommunikation zwischen den Eltern auf das kindliche Befinden auswirken und welche familiären Faktoren dabei die Kinder besonders schützen oder gefährden.

Stand der Studie

Die Datenerhebungsphase wurde erfolgreich abgeschlossen. Wir danken allen Studienteilnehmerinnen und Studienteilnehmern für ihre Teilnahme!