Entwicklung der multisensorischen Basis des körperlichen Selbst über die Lebenszeitspanne

Entwicklung der multisensorischen Basis des körperlichen Selbst über die Lebenszeitspanne

Beschreibung: Warum haben wir das Gefühl, dass unser Körper unser Eigener ist und inwiefern entwickelt sich dieses Körpergefühl über unser Leben hinweg? Ziel der Studie ist es, zu erforschen, inwiefern die zeitliche Integration verschiedener sensorischer und motorischer Signale das Körpererleben beeinflussen. Dazu verwenden wir virtuelle Realitäten, wobei die Kinder ihren Körper in einer computergenerierten Wirklichkeit über eine sogenannte Virtual Reality Brille beobachten. Die Studie dient der Untersuchung der Entwicklung der multisensorischen Basis vom Körpererleben, welche in verschiedenen Altersgruppen über die Lebenszeitspanne hinweg angeschaut wird.

Methoden:
Behavioral
Virtual Reality
Dauer: ca. 60 Minuten     
Anzahl Termine: 1     
Altersfenster: 7–17 Jahre
Studienleitung: Lia Aeschlimann
Projektleitung: Bigna Lenggenhager, Marieke Weijs
Ort: Psychologisches Institut der Universität Zürich, Zürich-Oerlikon