Lauterwerb im monolingualen schweizerdeutschen Spracherwerb

Lauterwerb im monolingualen schweizerdeutschen Spracherwerb

Beschreibung: Mündliche Sprache besteht aus vielen unterschiedlichen Lauten, die zu Wörtern und Sätzen aneinandergereiht werden. Diese Laut werden abhängig davon, wie häufig sie in einer Sprache vorkommen und wie schwierig sie zu artikulieren sind, zu unterschiedlichen Zeitpunkten erworben. Für das Schweizerdeutsche gibt es noch keine systematische Erhebung darüber, mit wieviel Jahren welcher Laut erworben wird. Mit dieser Studie soll untersucht werden, welche Laute wann erworben werden und wie sicher Kinder die Laute bereits produzieren.

Methoden:
Behavioral
Dauer: 15–30 Minuten     
Anzahl Termine: 1     
Altersfenster: 24–36 Monate
Sprachen: Monolingual Schweizerdeutsch (Kanton Zürich)
Studienleitung: Nicoletta Dimou
Projektleitung: Marieke Einfeldt (Universität Konstanz)
Ort: Psychologisches Institut der Universität Zürich, Zürich-Oerlikon