Unterschiede in der Humorwahrnehmung und -produktion im Alter der Primarstufe

Studie zum Schweizerdeutschen Spracherwerb

Beschreibung: Im Verlaufe der Primarschulzeit wird das Humorverständnis und das Produzieren von Humor immer komplexer. Kinder beginnen im Gegensatz zu ihren jüngeren Freunden oder Geschwistern Wortwitze und schwierigere Pointen zu verstehen. Bis anhin wurde der kindliche Humor meist nur mittels Verhaltensbeobachtungen angeschaut. Diese Studie untersucht die Humorentwicklung von Primarschulkindern durch Einbezug deren verschiedener Sichtweisen auf Männer, Frauen, Jungs und Mädchen und mit neu erstellten Humoraufgaben. Diese werden den Kindern in einem einmaligen Online-Fragebogen gestellt. Kreativität und Humor ist gefragt. Die Eltern werden ebenfalls gebeten an der Studie teilzunehmen.
Methode: Fragebogen     
Dauer: Eltern ca. 10 Minuten, Kind ca. 30 Minuten     
Anzahl Termine: einmalig     
Altersfenster: 11–13 Jahre    
Studienleitung: Vanessa Infanger    
Projektleitung: Mirella Manfredi    
Ort: zuhause (online)
Mitmachen: weltentdecker-studien@psychologie.uzh.ch