Wahrnehmung und Produktion von Gesten

Wie verstehen Kinder Handlungen von Anderen

Beschreibung: Gesten haben einen wichtigen Stellenwert in der gemeinsamen Kommunikation. Ob bereits Kleinkinder diese Gesten als einzigartig wahrnehmen, steht noch offen. In der Studie wollen wir herausfinden, ob Kinder einerseits unterschiedliche Formen des Zeigens unterschiedlich wahrnehmen und ob es Zusammenhänge zwischen der Wahrnehmung der Eltern und der Wahrnehmung der Kinder gibt. Zudem möchten wir gerne herausfinden, inwiefern die Produktion von Gesten mit der Wahrnehmung zusammenhängt.     
Methoden:
Behavioral
Eyetracking     
Dauer: ca. 60–90 Minuten     
Anzahl Termine: 1     
Altersfenster: 11.5–12.5 Monate
Studienleitung: Maxine de Ven
Projektleitung: Ebru Ger, Moritz Daum
Ort: Psychologisches Institut der Universität Zürich, Zürich-Oerlikon