Psychologisches Institut – Sozial- und Wirtschaftspsychologie

 

Forschung

Die Sozialpsychologie befasst sich mit dem Erleben und Handeln von Individuen in sozialen Kontexten und beschäftigt sich mit Prozessen und Beziehungen zwischen Individuen oder Gruppen. Wichtige Themen sind Einstellungen und Einstellungsänderung, Vorurteile oder Gruppenprozesse.

Die Wirtschaftspsychologie beschäftigt sich mit dem menschlichen Erleben und Verhalten im wirtschaftlichen Kontext. Sie ist eine interdisziplinäre Wissenschaft, die Themen, Theorien, Methoden und Erkenntnisse der Psychologie – vor allem der Sozialpsychologie – mit Wirtschaftswissenschaften umfasst. Innerhalb der Wirtschaftspsychologie gibt es u.a. folgende Themengebiete:

Führungspsychologie: Im Fokus stehen das Erlebens und das Verhalten von Menschen im Rahmen der Beeinflussung durch Führungskräfte. Forschungsfelder sind z.B. Fairness von Führungskräften, motivationale Mechanismen in Führungssituationen oder der Einfluss von Persönlichkeitsmerkmalen von Mitarbeitenden auf die Wahrnehmung von Führung.

Konkrete Fragestellungen in unserem Fachbereich sind:

  • Welche Faktoren bestimmen Leistung und Zufriedenheit in Arbeitsgruppen und Organisationen?
  • Inwiefern tragen Führungskräfte dazu bei, dass Individuen und Arbeitsgruppen effizienter arbeiten und mehr Commitment zeigen?
  • Welche Rolle spielt dabei der Faktor Fairness gegenüber den Mitarbeitenden?
  • Lässt sich Effizienz durch klare Zielsetzungen verbessern? Beeinflusst die Persönlichkeit von Mitarbeitern die Wahl des Führungsverhaltens?
  • Bestehen Einflüsse bzw. Wechselwirkungen zwischen transformationaler Unternehmensführung und Unternehmensimage