Psychologisches Institut – Psychopathologie und Klinische Intervention

 
AMaercker

Prof. Dr. Dr.  Andreas  Maercker
Ordinarius, Leiter der Fachrichtung
Tel.: +41 (0)44 635 73 10, Fax: +41 (0)44 635 73 19
maercker@psychologie.uzh.ch

Kontakt

Binzmühlestr. 14/17
Raum BIN 3 E 14
8050 Zürich

Titel und Abschlüsse

Fachpsychologe für Psychotherapie FSP / approb. Psychol. Psychotherapeut
Psychiatrie und Psychotherapie (Abrechnungsbewilligung)
Facharzt für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin (SAPPM)
Anerkannter Supervisor


Forschungsschwerpunkte

  • Trauma und PTSD
  • Komplizierte Trauer und Anpassungsstörungen
  • Klinische Gerontopsychologie
  • Epidemiologie
  • Therapieforschung

Vorstellung

Andreas Maercker promovierte an der Humboldt-Universität Berlin 1986 zum Doktor der Medizin und erhielt die Approbation als Arzt. Im folgenden Jahr schloss er das Studium der Psychologie ab. Von 1989 bis 1992 war er Stipendiat am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, wo er ein psychologisches Doktorat erwarb. Anschliessend war er bis 1998 Oberassistent am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Technischen Universität Dresden. 1999 folgte die Fachkundeanerkennung und die Approbation als Psychologischer Psychotherapeut. Seit 2004 ist er Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (DE).
Über weitere berufliche Stationen in San Francisco, Zürich und Trier ist Professor Maercker seit November 2005 Lehrstuhlinhaber und Fachrichtungsleiter an Universität Zürich. Im Psychotherapeutischen Zentrum des Psychologischen Instituts leitet er die Abteilung "Allgemeine Psychotherapie und Schwerpunkte Trauma, Altersprobleme und Online-Behandlung.

Gremienmitarbeit und Links

Vollständige Publikationsliste

Ausgewählte neuere Publikationen

Maercker, A., Brewin, C. R., Bryant, R. A., Cloitre, M., van Ommeren, M., Jones, L., & Reed, G. M. (2013). Diagnosis and classification of disorders specifically associated with stress: Proposals for ICD-11. World Psychiatry, 12, 198-206. doi :10.1002/wps.20057
ZORA

Maercker, A., Perkonigg, A., Preisig. M., Schaller, & K., Weller, M. (2013). The costs of disorders of the brain in Switzerland: An update from the European Brain council study for 2010. Swiss Medical Weekly, 143. doi: 10.4414/smw.2013.13751
ZORA

Maercker, A., Gäbler, I., & Schützwohl, M. (2013). Verläufe von Traumafolgen bei ehemaligen politisch Inhaftierten der DDR: Ein 15-Jahres-Follow-up. Nervenarzt, 84, 72-78. doi: 10.1007/s00115-012-3646-y
ZORA

Maercker, A., & Horn, A. (2012). A socio-interpersonal perspective of PTSD: The case for environments and interpersonal processes. Clinical Psychology & Psychotherapy. doi: 10.1002/cpp.1805
ZORA

Maercker, A., & Forstmeier, S. (2012). Healthy brain aging: The new concept of motivational reserve. The Psychiatrist, 36(5), 175-177.
ZORA

Lehrbücher oder Überblicksbeiträge

Maercker, A. (Hrsg.). (2013). Posttraumatische Belastungsstörungen (4. vollst. veränd. & erw. Aufl.). Berlin: Springer.
ZORA

Maercker, A., & Forstmeier, S. (Hrsg.). (2013). Der Lebensrückblick in Beratung und Therapie. Heidelberg: Springer.
ZORA

Petermann, F., Maercker, A., Lutz, W., & Stangier, U. (2011). Klinische Psychologie: Grundlagen (Bachelorstudium Psychologie). Göttingen: Hogrefe.
ZORA

Lutz, W., Stangier, U., Maercker, A., & Petermann, F. (2012). Klinische Psychologie: Intervention und Beratung (Bachelorstudium Psychologie). Göttingen: Hogrefe.
ZORA

Simmen-Janevska, K., & Maercker, A. (2012). The overlooked relationship between motivational abilities and posttraumatic stress: A review. European Journal of Psychotraumatology, 3. doi: 10.3402/ejpt.v3i0.18560
ZORA

Linden, M., & Maercker, A. (Eds.). (2011). Embitterment: Societal, psychological and clinical perspectives. Wien: Springer.
ZORA

Link zur privaten Homepage: http://www.maercker-website.ch/

Team