Geschichte des Psychologischen Instituts


(Seit dem Umzug an das Instituts-Gebäude BIN, Binzmühlestrasse 14.)

2007Eine Professur für Klinische Psychologie mit dem Schwerpunkt Kinder/Jugend/Familie wird neu eingerichtet, Ordinarius ist Guy J. Bodenmann.
2008Nach der Emeritierung von Wolfgang Marx wird das Ordinariat für «Allgemeine Psychologie (Kognition)» durch Klaus Oberauer neu besetzt.
2009Für Martin Grosse Holtforth wird die SNF-Förderungsprofessur «Klinische Psychologie mit Forschungsschwerpunkt Behandlung affektiver Störungen» neu eingerichtet.
Zum Ende des Frühjahrsemesters wird René Hirsig, Fachrichtung «Psychologische Methodenlehre» emeritiert.
Markus Heinrichs, SNF-Förderungsprofessur «Klinische Psychologie und Psychobiologie», folgt im Herbstsemester einem Ruf an den Lehrstuhl «Biologische und Differentielle Psychologie» an der Universität Freiburg i.Br.
2010 Urs Maurer tritt seine SNF-Professur «Kognitive Neurowissenschaften (Schwerpunkt Sprache und Lesen in der Schule)» zum 1.10.2010 an.
2011 Eine weitere SNF-Förderungsprofessur in «Biopsychologie», besetzt durch Björn Rasch, wird etabliert.
Zum 1.8.2011 tritt Carolin Strobl die Professur «Psychologische Methodenlehre, Evaluation und Statistik» (Nachfolge  René Hirsig) an.
Ab September übernimmt Martin Meyer die neu geschaffene ZUNIV-Assistenzprofessur für «Plastistitäts- und Lernforschungs des gesunden Alterns», angesiedelt am INAPIC (International Normal Aging and Plasticity Imaging Center) an der Sumatrastrasse.
Am 15.9.2011 wird das Psychotherapeutische Zentrum (PZ) an der Attenhoferstrasse offiziell eröffnet.
2012 Als Nachfolger von Friederich Wilkening tritt Moritz Daum am 1.8.2012 die Professur «Entwicklungspsychologie» an.