Testarchiv des Psychologischen Instituts

Im Testarchiv werden psychodiagnostische Instrumente gesammelt und dokumentiert. Zur Ausleihe sind Mitarbeiter/-Innen, Dozent/-Innen und Studierende des Faches Psychologie der Universität Zürich berechtigt. Mitarbeiter/-Innen, Dozent/-Innen und Studierende anderer Institute der Universität Zürich können in Ausnahmefällen ebenfalls Tests entleihen und werden gebeten, dafür ein Email mit einer kurzen Beschreibung, wofür der Test benötigt wird, zu verfassen. Angehörige anderer Institutionen sind zur Ausleihe nicht berechtigt.

Das aktuelle Verzeichnis der verfügbaren Tests kann hier aufgerufen werden:

TA_September_2016 (XLS, 585 KB)

 

Ablauf der Testausleihe:

Schema Ablauf Testausleihe

 

Wichtige Hinweise zur Ausleihe:

  • Das Testarchiv bleibt an offiziellen Feiertagen sowie in den Oster- und Weihnachtsferien geschlossen. In der vorlesungsfreien Zeit ist es einmal pro Monat geöffnet.

  • Jede/r BenutzerIn ist dazu verpflichtet, die Tests bei der Ausleihe auf Vollständigkeit zu kontrollieren. Sobald ein/e BenutzerIn einen Test mit aus dem Testarchiv entlehnt, trägt er/sie die volle Verantwortung dafür, ihn auch wieder vollständig zurückzubringen. Wird der Test unvollständig zurück gebracht, wird der ausleihenden Person das fehlende Material in Rechnung gestellt.
  • Tests, welche nur sporadisch ausgeliehen werden, werden in einem externen Archiv gelagert. Benötigt man einen solchen Test (im Excel-File im „A-Register“ und mit dem Signatur-Kürzel „A“ gekennzeichnet), schreibt man bitte den Testarchivarinnen zwei Wochen vor dem gewünschten Ausleihdatum eine Mail mit Angabe der entsprechenden Signatur, damit die Tests zum gewünschten Entlehntermin vorbereitet werden können.

Die Testarchivare/-innen:

  • Nicole Besson
  • Olenka Dworakowski

 Verantwortlicher Assistent ist Fabian Gander, Ressortleiter ist Prof. Dr. W. Ruch

 

FAQ zum Testarchiv

1. Wer darf im Testarchiv Tests ausleihen?

Mitarbeiter/-Innen, Dozent/-Innen und Studierende des Faches Psychologie der Universität Zürich. Ausnahmen, z. B. für Mitarbeiter, Dozenten und Studierende anderer Institute der Universität Zürich, sind prinzipiell möglich, wenn an Fabian Gander ein schriftliches Gesuch gestellt wird, in dem zusammengestellt wird, welche Tests wofür (Forschungsziele) und wie lange benötigt werden.

Unter keinen Umständen werden Tests oder Testmaterialien an Privatpersonen oder für kommerzielle Zwecke (Beratunsgfirmen o.ä.) ausgegeben oder zur Ansicht zur Verfügung gestellt. Hier können keine Ausnahmen gemacht werden. Anfragen von Personen, die nicht zur o.g. Gruppe von Personen gehören, die zur Ausleihe berechtigt sind, werden generell negativ beantwortet.

2. Benötige ich einen Ausweis für die Testausleihe?

Für die erste Ausleihe muss eine gültige Legi vorgewiesen und eine Karteikarte vollständig ausfüllt werden. Auf einige (teure) Tests wird ein Depot erhoben – dieses beträgt zwischen 20.- und 50.- Franken (Depotliste).

Depotliste (PDF, 35 KB)

3. Kann ich mir einen Test auch zusenden lassen?

Nein, die Tests müssen persönlich abgeholt werden.

4. Kann ich Tests reservieren lassen?

Tests können für einen späteren Zeitpunkt oder falls gerade ausgeliehen reserviert werden. Dafür sollte man persönlich vorbeikommen oder eine Anfrage per Email an die Testarchivarinnen senden. Bei Reservationsanfragen per Mail müssen immer die Testsignaturen angegeben werden.

5. Wie gehe ich vor, wenn ich einen Test ausleihen möchte?

Auf der Homepage des Testarchivs die Excel- oder FileMaker-Datei runterladen und abspeichern. In den Dateien kann nach den entsprechenden Tests gesucht werden. Für die Ausleihe im Testarchiv wird die Signatur benötigt (S… / K…), welche sich in den Spalten A & B des Files finden lassen.

6. Wie gehe ich vor, wenn ich einen psychologischen Test zu einem Thema bzw. einer bestimmten Fragestellung suchen muss?

Aufgabe der Testarchivarinnen ist die Administration der Testausleihe. Fragen wie „Welcher Test misst Raumvorstellung?“ oder „Wie kann man Extraversion messen?“ werden nicht beantwortet. Dazu ist eine vorherige Literaturrecherche von Seiten der Ausleihenden erforderlich.

Quellen grundlegender Informationen über Tests:

  • Über die Homepage der Testzentrale können kurze Beschreibungen zu zahlreichen Testverfahren eingesehen werden.
  • Die Homepage des Testkatalogs von Hogrefe bietet ausführlichere Informationen zu vielen Tests; hier kann auch nach zu erfassenden Merkmalen gesucht werden.
  • Das ZPID bietet einen Überblick über zahlreiche Tests
  • Ausdrücklich empfohlen wird dazu das Brickenkamp Handbuch psychologischer und pädagogischer Tests von Brähler, Holling, Leutner und Petermann (2002), das in der Institutsbibliothek zur Ausleihe zur Verfügung steht sowie im Testarchiv eingesehen werden kann.

Quellen Informationen zur Güte von Tests:

  • Rezensionen zu deutschsprachigen psychologischen Tests finden sich in Fachzeitschriften, wie Diagnostica oder der Zeitschrift für Personalpsychologie, sowie in Buchreihen, wie der Tests unter der Lupe-Reihe, oder in aktuellen Lehrbüchern zur Psychologischen Diagnostik, wie Amelang und Schmidt-Atzert (2006) oder Kubinger (2009).
  • Der Testraum der Diagnostikkommission des Schweizerischen Verbandes für Berufsberatung SVB informiert z. B. über Schweizer Eichungen von Testverfahren und ist an der Qualitätssicherung interessiert („Labels“).
  • Zur Online-Recherche stehen auch Datenbanken wie z. B. PSYNDEXplus with TestFinder des Informationssystems des ZPID (Zentralstelle für psychologische Information und Dokumentation) zur Verfügung.
  • Über englischsprachige Tests informiert z. B. die Reihe Buros („The Mental Measurements Yearbook“).

7. Wie lange dürfen die Tests ausgeliehen werden?

Generell beträgt die Ausleihfrist einen Monat. Die Ausleihe kann maximal zwei Mal verlängert werden (um jeweils einen Monat), unter der Voraussetzung, dass der Test nicht von einem anderen Benutzer reserviert wurde.

8. Sind Verlängerungen der Testausleihe möglich?

Verlängerungen um einen Monat sind möglich, sofern der Test nicht bereits anderweitig reserviert ist. Diesbezüglich kann eine Anfrage per Email an die Testarchivarinnen gestellt werden.

9. Dürfen die Tests kopiert werden?

Nein, kopieren ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht erlaubt! Das Testarchiv stellt Tests lediglich zur Ansicht zur Verfügung.

10. Wie kann ich ausgeliehenes Testmaterial zurückbringen, wenn ich bei den offiziellen Öffnungszeiten verhindert bin?

Das ausgeliehene Testmaterial kann von einer anderen Person zurück gebracht, in den Briefkasten an der Binzmühlestrasse geworfen (werfen Sie keinesfalls einen Test ohne Kuvert mit Anschrift ein, da die Tests sonst nicht ins Postfach 14/3 verteilt werden und liegen bleiben! In diesem Fall ist die ausleihende Person für Organisation der Rückgabe und allenfalls Ersatz des Tests verantwortlich!) oder per Post (als eingeschriebene Postsendung!) zurück geschickt werden.

Wer einen Test ausleiht, ist auch dafür verantwortlich, dass er vollständig und unbeschädigt zurückgegeben wird. Wenn die Tests durch den Transport Schaden nehmen oder unvollständig bzw. gar nicht ankommen, übernimmt das Testarchiv dafür keine Haftung. Die ausleihende Person wird dafür zur Verantwortung gezogen. Ebenso ist bei der Ausleihe zu prüfen, ob das Testmaterial vollständig ist. Fehlende Materialien müssen der Testarchivarin bekannt gegeben werden. Für unvollständig retourniertes Testmaterial ist ebenfalls die ausleihende Person verantwortlich.

11. Warum hat das Testarchiv nicht häufiger geöffnet?

Die Öffnungszeiten sind an den momentanen Bedarf angepasst. Die Öffnungszeiten werden rechtzeitig auf der Homepage bekannt gegeben, so dass sie bei der Planung von Projekten frühzeitig berücksichtigt werden können. Das Testarchiv wird von zwei Semesterassistenten/-Innen geführt und ist während der vorlesungsfreien Zeit in der Regel einmal pro Monat geöffnet.

12. Welche Tests findet man im Testarchiv?

Bitte beachten Sie, dass im Testarchiv nur Tests archiviert werden, die über Verlage vertrieben werden. Wenn Sie an einem Fragebogen oder Test interessiert sind, der in einer Zeitschrift vorgestellt wurde, dann finden Sie diesen nicht im Testarchiv, sondern müssen die Originalquelle (Konstruktionsartikel) nutzen.