Stressbelastung in Familien mit Kindern (FamBELA)

Um was geht es in diesem Projekt?

Die FamBELA-Studie untersucht die allgemeine Stressbelastung von Familien und versucht zu ergründen, ob Eltern und deren Partnerschaft durch chronischen Stress in der Familie zusätzlich belastet sind und wie man diesen Zusatzbelastungen präventiv begegnen kann. Dafür möchten wir Familien mit an Diabetes mellitus (Typ I) erkrankten und Familien mit gesunden Kindern und Jugendlichen in Bezug auf ihre allgemeine Stressbelastung und weitere gesundheitsrelevante Faktoren befragen.
Ziel der Studie ist es familiäre Schutzfaktoren zu entschlüsseln, um die Familien, die unter Zusatzbelastungen (wie z.B. der chronischen Krankheit eines Kindes) zu leiden haben, gezielt unterstützen und beraten zu können. Vielen Familien gelingt es trotz der zusätzlichen Herausforderung ein „ganz normales“ Leben zu leben, von ihnen wollen wir erfahren wie ihnen das gelingt!

Teilnahme

  • Wir suchen für diese Studie Eltern - Mütter oder Väter - , die (mindestens) ein Kind im Alter von 7 bis 18 Jahren haben, welches gemeinsam im Haushalt lebt, und
    a) an keiner chronischen Krankheit leidet, oder
    b) an Diabetes mellitus Typ I erkrankt ist/sind.
  • Wir laden Sie herzlich dazu ein, an unserer Umfrage teilzunehmen. Der Fragebogen dauert ca. 30 Minuten. Sie leisten mit Ihrer Teilnahme einen unschätzbaren Beitrag für die wissenschaftliche Familienforschung. Sämtliche Angaben werden vertraulich und anonym behandelt – ein Rückschluss auf Ihre Person ist nicht möglich.
  • Auf Wunsch erhalten Sie nach Abschluss der Studie eine Rückmeldung zu den Studienergebnissen.


Klicken Sie einfach auf den folgenden, um zur Umfrage mit weiteren Informationen zu gelangen: Hier gehts zur Umfrage


Bei Interesse oder Fragen zum Projekt können Sie sich per E-Mail oder telefonisch ( +41 (0)44 635 73 57) bei cand. MSc. Raquel Paz melden melden.