Prof. Dr. Moritz Daum

Moritz Daum, Prof. Dr.

Leiter der Fachrichtung

Tel.: ++41 (0)44 635 74 80 (Sekretariat)

Raumbezeichnung: BIN 4.A.05

daum@psychologie.uzh.ch

Forschungsschwerpunkte

  • Kognitive Entwicklung im Kindesalter
  • Zusammenhänge kognitiver und sensomotorischer Prozesse in der Entwicklung
  • Zusammenhang von Handlungsverständnis und sich entwickelnder Kompetenzen der Handlungssteuerung in der Kindheit
  • Mechanismen, die der selektiven Imitation zugrunde liegen
  • Neurophysiologische Grundlagen der frühkindlichen sozial-kognitiven Entwicklung
  • Entwicklung intuitiv-physikalischen Wissens
  • Entwicklung dynamischer Repräsentationen

Akademische Laufbahn

2001 Lizentiat (Diplom) an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich, Schweiz
2005 Promotion an der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich, Schweiz
2011 Habilitation an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie der Universität Leipzig

Berufliche Laufbahn

08/12-heute Professor für Entwicklungspsychologie, Psychologisches Institut, Universität Zürich, Schweiz
10/10-07/12 Wissenschaftliche Leitung der Forschungsgruppe „Entwicklung von Kognition und Handlung“, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, in Leipzig
10/08-02/09 Forschungsaufenthalt im Infant EEG Lab der Arbeitseinheit Kognitive Entwicklung (EKUP), Abteilung Psychologie, Universität Oslo, Norwegen
12/04-09/10 Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Leitung der Arbeitsgruppe „Entwicklung von Kognition und Handlung“), Abteilung Psychologie, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, bei Prof. Dr. Wolfgang Prinz

Publikationen aus ZORA

Publikationen finden Sie ab 2012 konsequent in ZORA - Zurich Open Repository Archive:

 

Export

 

 

Buchkapitel

Daum, M. M. (forthcoming). Cognitive Development in Infancy. In B. Hopkins, E. Geangu, & S. Linkenauger (Eds.). The Cambridge Encyclopedia of Child Development. Cambridge: Cambridge University Press.

Daum, M. M., & Aschersleben, G. (2014). Experimentelle Handlungsforschung: Die ontogenetische Perspektive. In W. Prinz, (Hrsg.); G. Aschersleben; M. M. Daum; A. Herwig; E. Kühn; S. Schütz-Bosbach (2014). Experimentelle Handlungsforschung. Stuttgart: Kohlhammer.

Daum, M. M. & Prinz, W. (2011). Body and action representations for integrating self and other. In V. Slaughter & C. Brownell (Eds.). Early Development of Body Representations (pp. 267-292). Cambridge University Press; Cambridge Studies in Cognitive and Perceptual Development.

Daum, M. M., Zmyj, N., & Aschersleben, G. (2010). Ontogenesi precoce della percezione e del controllo delle azioni. In F. Morganti, A. Carassa, G. Riva (Eds.) (2010) Intersoggettivita‘ e interazione: Un dialogo fra scienze cognitive, scienze sociali e neuroscienze. Torino: Bollati Boringhieri.

Daum, M. M., Rauch, J., & Wilkening, F. (2008). Intuitive physics: Naïve concepts about the ball’s momentum among professional football players. In P. Andersson, P. Ayton & C. Schmidt (Eds.), Myths and facts about football: The economics and psychology of the world's greatest sport (pp. 39-60). Newcastle upon Tyne, UK: Cambridge Scholar Press.

Daum, M. M., Zmyj, N., & Aschersleben, G. (2008). Early ontogeny of action perception and production. In F. Morganti, A. Carassa & G. Riva (Eds.), Enacting intersubjectivity: A cognitive and social perspective to the study of interactions (pp 175-186). Amsterdam, The Netherlands: IOS Press.

Aschersleben, G., & Daum, M. M. (2008). Frühe Ontogenese der Handlungssteuerung. In G. D. Rey & T. Wehr (Eds.), Kognitive Psychologe: Ausgewählte Grundlagen und Anwendungsbeispiele (pp 31-44). Lengerich: Pabst Science Publishers.

 

Bücher

Prinz, W., Aschersleben, G., Daum, M. M., Schütz-Bosbach, S., Kühn, E. Herwig, A. (in press). Experimentelle Handlungsforschung. Stuttgart: Kohlhammer.