MaDoKo – Masterstudierenden- und Doktorierenden-Kongress 2017

Gewinnerinnen und Gewinner der MaDoKo-Posterpreise

Kategorie Master

1. Rang: Katharina Wellstein
(Fachrichtung: Sozialpsychologie)

Postertitel: «Impaired social learning of individuals with subclinical persecutory delusions»

2. Rang: Jannis Behr
(Fachrichtung: Entwicklungspsychologie: Säuglings- und Kindesalter)

Postertitel: «Wenn die Wahrnehmung unsere Handlung stört: Der Einfluss von Alter und motorischer Kompetenz»

3. Rang: Michèle Hediger
(Fachrichtung: Allgemeine Psychologie (Motivation))

Postertitel: «Autoritarismus bei angehenden Polizisten»

4. Rang (gemeinsam):

• Jasmine Kerr (Fachrichtung: Klinische Psychologie und Psychotherapie)

Postertitel: «Social anxiousness is associated with a discordance of the psychological and the physiological stress response: An explanation taking chronic stress into account»

• Bela Ackermann (Fachrichtung: Sozialpsychologie)

Postertitel: «Simulationsbasierte Untersuchung der Wirkungen von Massnahmen zur Verbreitung von Innovationen»

• Silvano Sele (Fachrichtung: Neuropsychologie)

Postertitel: «Brain Response to food perception predicts Anorexia Nervosa?»


Kategorie Doktorat

1. Rang (gemeinsam):

• Fabienne Meier (Fachrichtung: Klinische Psychologie: Schwerpunkt Kinder/Jugendliche, Paare/Familien)

Postertitel: «First-time Mothers’ and Fathers’ Perception of Equity in Dyadic Coping over the Trasition to Parenthood»

• Sarah Schoch (Fachrichtung: Entwicklungspsychologie: Säuglings- und Kindesalter)

Postertitel: «Associations between sleep and maternal cognitions in 3-month-old infants»

3. Rang: Sonja Heintz
(Fachrichtung: Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik)

Postertitel: «Which emotions are associated with experiences of the self-defeating humor style? Evidence from self-reports and facial displays of emotion»

4. Rang (gemeinsam):

• Steffen Barra (Fachrichtung: Gesundheitspsychologie des Kindes- und Jugendalters)

Postertitel: «Belastende Kindheitserfahrungen von Jugendlichen mit Sexualdelikten: Typ und Zeitpunkt präzidieren kriminelle Rückfälligkeit»

• Mona Neysari (Fachrichtung: Gerontopsychologie)

Postertitel: «Dynamics of dyadic communication in conflict situations»

• Emilie Constant (Fachrichtung: Klinische Psychologie: Schwerpunkt Kinder/Jugendliche, Paare/Familien)

Postertitel: «Relationship between the perception of responsiveness and emotion regulation in couple interactions: A psychophysiological approach»

Herzlichen Glückwunsch!

Impressionen vom Kongress

Zur Bildergalerie (Anmeldung mit UZH-Shortname erforderlich).

Wer?

Masterstudierende und Doktorierende

Wann?

Mittwoch, 31. Mai 2017

Wo?

Psychologisches Institut, Binzmühlestrasse 14

Was?

Posterpräsentation der eigenen Arbeit (Masterarbeit/Doktorarbeit)

Der Masterstudierenden- und Doktorierenden -Kongress «MaDoKo» (bis 2015 «LiMaDoKo») ist ein Kongress für Studierende und Doktorierende am Psychologischen Institut der Universität Zürich. Der Universitäre Forschungsschwerpunkt (UFSP) Dynamik Gesunden Alterns wird den MaDoKo 2017 ausrichten und lädt alle Masterstudierenden und Doktorierenden ganz herzlich ein, an diesem einzigartigen Event teilzunehmen!

Die im Rahmen von Master- und Doktorarbeiten durchgeführten Studien am Psychologischen Institut der Universität Zürich sind interessant, wichtig und wissenschaftlich hochstehend. Deswegen soll allen Masterstudierenden und Doktorierenden die Möglichkeit gegeben werden, die Ergebnisse ihrer oft sehr aufwändigen und unter grösstem persönlichen Einsatz entstandenen wissenschaftlichen Arbeiten in einem angemessenen Rahmen präsentieren zu können.

Der MaDoKo hat darüber hinaus auch eine repräsentative Funktion, d.h. die Öffentlichkeit hat die Gelegenheit, Einblick in die psychologische Forschung unseres Instituts zu nehmen. Als Teilnehmer/-in hat man natürlich auch die Möglichkeit, in eigener Sache zu werben und sich dadurch vielleicht sogar ein Stellenangebot zu sichern. Abgesehen davon ist eine Kongressteilnahme auch immer gut für den Lebenslauf.

Ein zusätzlicher Anreiz besteht darin, dass die Präsentation eines Posters am MaDoKo optional einen Leistungsnachweis ersetzen kann. (Achtung: Diese Möglichkeit ist für die einzelnen Fachrichtungen nicht zwingend, sondern wird von jedem Lehrstuhl eigenständig entschieden. Deshalb bitte vorher mit Betreuer/-in bzw. Lehrstuhlinhaber/-in klären!)

In den beiden Kategorien «Masterstudierende» und «Doktorierende» erhalten die Erst- bis Drittplatzierten jeweils einen Preis. Zusätzlich zu diesen vom Institut vergebenen Preisen wird auch dieses Jahr die psych-alumni-Vereinigung je einen Preis für das beste Poster in beiden Kategorien verleihen. Erstmals richtet auch der Graduate Campus Preise in beiden Kategorien aus.

Im Anschluss an die Posterpräsentation findet ein Gastvortrag statt, gefolgt von der Preisverleihung der drei besten Arbeiten aus den beiden Kategorien «Masterstudierende» und «Doktorierende».

Anschliessend lassen wir den MaDoKo 2017 mit einem Apéro ausklingen, zu dem alle herzlich eingeladen sind.

Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer/-innen und Gäste.

Claudia Hagmayer
Universitärer Forschungsschwerpunkt Dynamik Gesunden Alterns
madoko-2017@psychologie.uzh.ch


Programm

Ab 13.35

Aufhängen der Poster

Foyer BIN

14.00

Kongresseröffnung und Begrüssung

Foyer BIN

Anschliessend

Beginn Posterpräsentation

 

16.00

Ende Posterpräsentation
danach Abhängen der Poster durch Posterautoren

 

16.30

Gastvortrag:
Prof. Kamiar Aminian
École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL)

BIN 0.K.02

Anschliessend

Preisverleihung

 

ab 18.00

Apéro

 


Anmeldung

  • Abstracts müssen online bis spätestens Donnerstag, 11. Mai 2017 (verlängert) eingereicht werden.
  • Das Abstract umfasst maximal 300 Wörter und maximal 2'000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) und muss bei der Anmeldung eingereicht werden.
  • Eine nachträgliche Einreichung resp. später eingereichte Abstracts werden nicht mehr berücksichtigt.
  • Abstracts können in Deutsch oder Englisch eingereicht werden.
  • Die Poster werden in der Sprache präsentiert, die für das Abstract gewählt wurde.
  • Das Abstract wird von der Redaktion des Abstract-Bandes nicht redigiert.
  • Zu lange Abstracts werden ohne Rücksprache mit den Autoren auf die zulässige Wortlänge gekürzt (überschüssige Länge wird gelöscht, ohne inhaltliche Rücksicht).

Zum Web-Formular für die Anmeldung: weiter

 


Poster

  • Postergrösse: A0 (841mm breit x 1188mm hoch)
  • Corporate-Design-Vorlage UZH für wissenschaftliche Poster: weiter
    (Login mit Shortname)
  • Poster sind im Hochformat (Portrait) zu präsentieren; Querformat wird nicht akzeptiert
  • Poster werden an Stellwänden befestigt (Heftzwecken werden bereitgestellt)
  • Stellwände werden nummeriert