Archiv

Informationsveranstaltung am 2.11.2013, 9.00-13.00: Sportpsychologie
Am 2. November von 9.00 bis 13.00 findet an der Binzmühlestrasse in Zürich die zweite Psych-Alumni Fachtagung statt – diesmal zum Thema Sportpsychologie. Die Veranstaltung bietet mit den praxisbezogenen Beiträgen einen spannenden Einblick ins Fachgebiet.
Der Anlass ist für Psych-Alumni Mitglieder gratis, alle anderen Interessierten sind mit einem Unkostenbeitrag von 5.- CHF dabei.
Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 90 beschränkt und wir rechnen auch dieses Jahr mit einem grossen Interesse. Anmelden bitte mit dem Betreff "Anmeldung Sportpsychologie" an: martin.soland@alumni.uzh.ch.
Informationen betreffend Ort und Programm und entnehmen Sie bitte unserem Flyer:

Sportpsychologie (PDF, 111 KB)

Feuerwehrmänner, Bergführer und schwangere Frauen – Kamingespräch mit Frau Prof. Ulrike Ehlert

Am Freitag, den 23. August fand in der Rheinfelder Bierhalle ein gemütliches und lockeres Kamingespräch mit Frau Prof. Ehlert statt. Frau Ehlert berichtete von ihren Studien über Stress.

Dabei waren erstaunliche Dinge zu hören:

Feuerwehrleute, die eine PTSD entwickelten, zeigten bereits vor dem Trauma Auffälligkeiten: Sie zeigten vorher mehr Feindseligkeit und geringere Werte auf der Selbstwirksamkeitsskala. Feindseligkeit  sowie eine schlechte Selbstwirksamkeit scheinen demnach das Auftreten einer PTSD zu begünstigen. Dieses Forschungsergebnis erhielt im Gespräch Unterstützung von der Kollegin, die bei der Polizei in Zürich arbeitet: Hier stellte man fest, dass Menschen in den schwierigsten traumatischen Situationen (z.B. wenn Kinder involviert sind) gut mit der Situation umgehen können, wenn sie sich von der Gruppe getragen fühlen.

Ein weiterer Schutzfaktor vor Stress ist offenbar der Sense of Coherence. Frau Ehlert berichtete, dass Bergführer, Ärzte und Polizisten einen sehr hohen Kohärenzsinn zeigen und damit recht gut vor Stress geschützt sind.

Die Untersuchung mit Bergführern, die an Frau Ehlerts Lehrstuhl gemacht wurde, zeigte, dass rund 80% der Bergführer schon sehr kritische Situationen erlebt hatten, dass aber nur 40% von ihnen eine PTSD entwickelten. Bergführer scheinen durch ihren hohen Kohärenzsinn, durch ihre starke soziale Ausrichtung und wohl auch durch ihre Freude an der Natur vor Stress und PTSD recht gut geschützt zu sein. Herausforderungen müssen eben keine Überforderungen sein.

Und was ist mit den schwangeren Frauen? Viele von ihnen erleben Stress bedingt durch medizinische oder soziale Faktoren. Am Lehrstuhl von Frau Prof. Ehlert arbeitet man daran, diese Frauen zu unterstützen, so dass sie mit ihrem Stress besser umgehen können. Eine junge Kollegin berichtete darüber.

Dies und noch viel anderes war zu hören in einem lebendigen Gespräch und im Dialog mit Frau Prof. Ehlert. Gerade wenn man wie ich in der Praxis steht und nur noch Forschungsergebnisse integriert, ist es sehr bereichernd, ein wenig Forschungsluft zu schnuppern und im Gespräch zu evaluieren, wie man das Gehörte in seinen eigenen Alltag integrieren könnte. Ich nehme mit: Stress kann sehr hoch sein und trotzdem kommen manche mit ihm ganz gut zurecht. Auf jeden Fall kann man daran arbeiten, ihn besser auszuhalten z.B. durch eine gute soziale Unterstützung, durch einen hohen Kohärenzsinn und/oder durch Achtsamkeit. Übrigens kann man auch achtsam Zigaretten rauchen. Das hat uns Frau Prof Ehlert glaubhaft geschildert. Witzig, denn das kam bisher in keinem der vielen Bücher zur Achtsamkeit vor, die ich gelesen habe…

Herzlichen Dank,  Frau Prof. Ehlert für das muntere und lockere Gespräch! Vielen Dank Frau Dr. Helminger und Herr Prof. Jonas für die gute Idee! Ich komme gerne wieder. Der Mix aus Information, Dialog und gemütlichem Essen gefällt mir sehr. Ich freue mich auf das nächste Mal. Und dass man sogar einen Gast mitbringen darf, finde ich besonders gut.

Monika Brunsting
Dr. phil. Fachpsychologin für Psychotherapie FSP

Rahmenprogramm zur GV 2013
Das gemeinsame Kochen unter der professionellen Anleitung von Herrn Mario Caputo und seinem Kollegen Matthias Hadermann hat jegliches Eis innert Kürze zum Schmelzen gebracht und hat so nicht nur viel Spass gemacht, sondern auch tolle Begegnungen ermöglicht - ein total feines Mittagessen inklusive. Wir freuen uns, wenn am nächsten Anlass viele - und auch einige neue - Gesichter auftauchen werden. Eisschmelze garantiert ;-)

Informationsveranstaltung am 27.10.2012, 9.00-13.00: Rechtspsychologie
Zusammen mit der Schweizerischen Gesellschaft für Rechtspsychologie führen wir eine Informationsveranstaltung mit Referaten von Fachleuten aus der Praxis durch. Falls das Thema bei Ihnen auf Interesse stösst, würden wir uns freuen Sie am 27.10. begrüssen zu dürfen.
Informationen betreffend Ort, Zeit, Programm und Anmeldung entnehmen Sie bitte unserem Flyer: 

Rechtspsychologie (PDF, 194 KB)