Die Studie

Die Bevölkerung der Stadt Zürich hat im September 2011 die Städteinitiative angenommen. Den damit verbundenen Auftrag, den öffentlichen Verkehr und den Velo- und Fussverkehr zu fördern, setzt die Stadt Zürich mit dem Programm ‚Stadtverkehr 2025’ um.

Teil dieses Programms sind auch Mobilitätskampagnen, mittels denen der Bevölkerung beispielsweise aufgezeigt werden kann, wie man sich einfach und sicher mit dem Velo oder zu Fuss in der Stadt fortbewegen kann. Diese Kampagnen machen jedoch nur Sinn, wenn sie bei der Bevölkerung auch eine Wirkung entfalten und diese Wirkung nicht nach einem halben Jahr wieder verpufft ist.

Mit dieser Mobilitätstudie wird die langfristige Wirkung einer Kampagne untersucht, welche im Sommer 2014 in den Quartieren Alt-Wiedikon und Friesenberg durchgeführt wird. Erst wenn bekannt ist, welche Wirkungen die Kampagne hat, wird sie gegebenenfalls in der ganzen Stadt durchgeführt werden. Im Weiteren wird die Mobilitätsstudie aber auch darüber Auskunft geben, welches die Bedürfnisse und Denkweisen der Bevölkerung sind und ob und wie die Kampagne gegebenenfalls verbessert werden muss.

Die Studie wird im Rahmen des Forschungsprogramms 'Energieforschung Stadt Zürich – Ein ewz-Beitrag zur 2000-Watt-Gesellschaft' durchgeführt.
Weitere Informationen dazu finden Sie unter Energieforschung Stadt Zürich.