Datenschutz

Die Adressen wurden zufällig aus dem Einwohnerregister gezogen. Damit diese Adressen bezogen werden können, muss ein detailliertes Datenschutzkonzept vorgelegt werden, welches vom Datenschutzbeauftragten der Stadt Zürich geprüft wird. Das Datenschutzkonzept unterscheidet nach Personendaten und Umfragedaten. Zu den Personendaten gehören die aus dem Einwohnerregister bezogenen Daten, namentlich Vorname, Name und Adresse. Als Umfragedaten werden jene Daten bezeichnet, welche wir durch Angaben der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren.

Im Datenschutzkonzept sind folgende Punkte festgehalten worden:

  • Die Personendaten wie auch die Umfragedaten werden auf Computern gespeichert, welche mit individuellen Passwörtern geschützt sind.
  • Die Personendaten werden ausschliesslich für dieses Projekt verwendet.
  • Die Personendaten werden an keine Personen oder Institutionen weitergegeben.
  • Die Personendaten werden nach Abschluss der letzten Erhebungswelle und des letzten Dankes- und Abschlussschreibens vollständig sowohl aus dem Teilnehmerverwaltungssystem als auch aus den elektronischen Umfragetools gelöscht.
  • Alle Personen aus dem Projektteam mit Zugang zu den Personendaten unterschreiben eine Geheimhaltungserklärung.
  • Die Teilnahme ist für die angeschriebenen Personen freiwillig. Dies wird im Anschreiben explizit erwähnt.
  • Die Umfragedaten werden sobald als möglich anonymisiert, d.h. von den Personendaten getrennt und auch getrennt aufbewahrt. Ausnahme sind Umfragedaten, welche für weitere Schreiben benötigt werden (z.B. gewünschte Art, die Umfragen auszufüllen).
  • Die anonymisierten Umfragedaten – nicht aber die Personendaten – werden nach Abschluss des Projekts für weitere Auswertungen anderen Forschungsinstitutionen auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Anonymisierung heisst dabei, dass die Daten auch unter Anwendung von Variablen-Kombinationen keine Rückschlüsse auf Einzelpersonen zulassen. Nötigenfalls werden einzelne Variablen vor der Publikation aus dem Datenfile entfernt.
  • Die Umfragedaten sind mit Zahlencodes versehen, damit es möglich ist a) nur Personen an eine Umfrage zu erinnern, welche daran noch nicht teilgenommen haben, und b) die Umfragedaten der einzelnen Befragungen mittels Nummernabgleichs gepaart werden können.
  • Alle Auswertungen erfolgen ausschliesslich mit anonymisierten Umfragedaten.
  • Alle Auswertungen erfolgen auf aggregiertem Niveau. Es werden keine Auswertungen publiziert, welche einen Schluss auf Einzelpersonen zulassen würden.