Allgemeine Informationen zum Studium

Praktikum: Master-Studium

Das Praktikum im Rahmen des Master-Studiums kann extern oder intern absolviert werden. Für interne Praktika besuche bitte unsere Lehrstuhl-Homepage oder melde Dich direkt bei jemandem des SoWi-Teams, der/die zum Interessensgebiet forscht. Für externe Praktika gibt es hier Informationen: http://www.psychologie.uzh.ch/de/studium/bscmsc/master/praktikum.html

Thema Masterarbeit

Ich möchte meine Masterarbeit am Lehrstuhl Sozial- und Wirtschaftspsychologie schreiben. Wie finde ich ein Thema?

Variante 1 Eigenes Thema:
Du hast schon eine erste Idee über welches Thema Du deine Masterarbeit schreiben möchtest? Wunderbar. Dann informiere dich auf den jeweiligen Webseiten darüber, ob einer der Dozierenden in diesem Themenbereich forscht und setzte dich mit dem entsprechenden Dozierenden in Verbindung. Grundsätzlich setzen wir uns am Lehrstuhl mit den folgenden Themen auseinander: Führung. Gruppen und Teams. Soziale Dilemmas, Verantwortlichkeit, Gender-Diversity, etc. Bitte frage nicht parallel bei mehreren Dozierenden nach. Solltest Du nicht die richtige Person finden, so wird sie Dir zumindest sagen können, ob sonst jemand zu diesem Thema forscht. Damit eine angemessene Betreuung gewährleistet werden kann, ist es notwendig, dass sich die Betreuungsperson in der entsprechenden Thematik gut auskennt. Deshalb bitten wir um Verständnis dafür, dass wir nicht zu allen Themen Masterarbeiten anbieten können – die Sozial- und Wirtschaftspsychologie ist ein sehr weites Forschungsfeld. Falls niemand von den Dozierenden Dein Thema betreuen kann, solltest Du es an einem anderen Lehrstuhl versuchen. Ansonsten, wenn Du explizit bei uns schreiben möchtest, bliebe Dir immer noch Variante 2.

Variante 2 Vorgegebenes Thema:
Falls Du bezüglich des Themas deiner Masterarbeit keine Präferenzen hast, so empfiehlt sich ein Blick auf die Website mit den aktuell ausgeschriebenen Masterarbeiten unseres Lehrstuhls (http://www.psychologie.uzh.ch/de/studium/bscmsc/master/abschluss/arbeit/aktuelle-arbeiten.html). Sind dort keine Arbeiten ausgeschrieben, so bedeutet das meist auch, dass wir zur Zeit keine Kapazitäten für neue Masterarbeiten haben. Um eine gute Betreuung zu gewährleisten, ist die Anzahl von Masterarbeiten, die ein Dozierender gleichzeitig betreut, begrenzt.

Betreuungs- und Bewertungsrichtlinien für Masterarbeiten des Lehrstuhls

Gibt es Betreuungs- und Bewertungsrichtlinien am Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftspsychologie?

Ja, es gibt seit Anfang 2014 aktualisierte verbindliche Richtlinien für Masterstudierende und Betreuende (s. hier).

Diese Richtlinien sind zu Beginn der Masterarbeit zu lesen. Zusätzlich ist das Formular „Daten- und Publikationsrechte“ zu unterschreiben.

Mailingliste

Wie schreibe ich mich in Mailingliste für Studierende am Lehrstuhl ein?

Wir empfehlen allen Studierenden, die an unserem Lehrstuhl ihre Masterarbeit schreiben, sich in die Mailingliste für Studierende einzuschreiben. Über die Mailingliste werden wichtige Informationen das Studium betreffend kommuniziert. Schreibe eine E-Mail an Neela Mühlemann (n.muehlemann@psychologie.uzh.ch) mit Betreff „Mailingliste“ um dich zu registrieren.

Erstreferat /Masterarbeit

Was ist 1) das Ziel des Erstreferats – und 2) wann sollte ich das Erstreferat im Forschungskolloquium halten?

1): Das Ziel des Erstreferats ist die Präsentation des Versuchsplans Deiner Arbeit. Es ist sehr wichtig, einen gut durchdachten und strukturierten Versuchsplan zu haben. Dies beinhaltet auch einen Auswertungsplan. Ohne einen guten Versuchs- und Auswertungsplan bekommst Du möglicherweise im Verlauf der Datenerhebung oder im Rahmen der Auswertung Schwierigkeiten, die Du nicht mehr rückgängig machen kannst. Und das wirkt sich dann auf das Gesamtresultat unter Umständen ungünstig aus, bis hin zur wissenschaftlichen Wertlosigkeit Deiner Untersuchung.

Weil es eben sehr wichtig ist, einen guten Versuchsplan zu haben, gibt es das Erstreferat. Das Lehrstuhl-Team und Studierende sind im FoKo anwesend und aufgefordert, Dich nach Deiner Präsentation konstruktiv zu unterstützen, Dir Rückmeldung und Tipps zu geben. Dabei ist es sehr wichtig, dass kritische Punkte offen genannt werden, damit die Untersuchung in ihrer Qualität gesteigert werden kann. Das gibt Dir dann auch mehr Sicherheit in der Durchführung Deiner Arbeit. Ausserdem soll das FoKo auch ein Forum sein, um Präsentationen zu üben.

2): Versuche deshalb einen FoKo-Termin für das Erstreferat der Masterarbeit zu erhalten, an dem Du den Versuchs- und Auswertungsplan präsentieren kannst, BEVOR die Untersuchung beginnt; allfällige Pretests können natürlich schon stattgefunden haben (mehr dazu s. hier).

Forschungskolloquium Sozial- und Wirtschaftspsychologie: Termin

Wie bekomme ich einen Präsentationstermin im Forschungskolloquium?

In OLAT gibt es eine Lernressource (wird in jedem Semester jeweils angepasst) Dort findest Du für jeden möglichen Termin einen Einschreibungsbaustein. Zum Semesterbeginn sollte der Arbeitstitel der Masterarbeit, Dein Name sowie der Name der Betreuungsperson mitgeteilt werden. Es gibt pro Termin eine Warteliste. Du bist selbst dafür verantwortlich, dich ein- und ggf. wieder auszutragen und die E-Mails zum Nachrückverfahren, die OLAT verschickt. Im Frühjahrsemester gibt es zudem die Möglichkeit, die Präsentation am LiMaDoKo (Poster-Präsentation) zu halten.

Forschungskolloquium Sozial- und Wirtschaftspsychologie: Anwesenheit

Wie oft muss ich das Forschungskolloquium mindestens besuchen?

Im Master: 2 Semester Im Lizenziat: 30mal Im Lizenziat (Nebenfach): 15mal.

Abgabe Masterarbeit: Anzahl Exemplare

Wie viele gebundene Exemplare muss ich abgeben?

Drei Exemplare werden am Lehrstuhl Sozial- und Wirtschaftspsychologie abgegeben:

  • ein Exemplar für Prof. Jonas
  • ein Exemplar, wenn die Betreuung durch Mitarbeitende des Lehrstuhls übernommen wird
  • ein Exemplar für das Sekretariat der Sozial- und Wirtschaftspsychologie

Wenn Herr Prof. Jonas Hauptbetreuer ist, werden nur zwei Exemplare benötigt. Ein weiteres Exemplar muss dem Dekanat abgegeben werden. Das macht insgesamt also vier gebundene Exemplare. Es sein denn Prof. Jonas ist dein Hauptbetreuer, dann wären es nur drei.

Abgabe Masterarbeit: Elektronische Version der Masterarbeit

Zusätzlich zur Masterarbeit werden eine CD oder DVD in zwei Kopien mit folgendem Inhalt abgegeben:

  • Rohdaten
  • verwendete Website(s)-Dateien oder andere Experimentaldateien (Instruktionen, Frageböge etc.)
  • Dateien des verwendeten Statistikprogramms (Daten und Output, evtl. Syntax-Dateien)
  • Präsentationsdateien (PPT) der Präsentationen im Forschungskolloquium / gegebenenfalls LiMaDoKo-Poster als PDF
  • Masterarbeit (Word-Version und PDF-Version - NICHT kopiergeschützt)
  • evtl. Bilddateien oder andere elektronische Materialien, die in der Arbeit verwendet wurden
  • WICHTIG: eine Readme-Datei im Text-Format, in der beschrieben ist, wo was liegt und wie benannt ist.

Publikationsrichtlinien

Nach welchen Richtlinien müssen Arbeiten zitiert werden?

Grundsätzlich gilt die neueste Version des APA Publication Manual. Das Manual ist bei uns auf dem Sekretariat und im Handapparat der Bibliothek des Psychologischen Instituts vorhanden. Zudem bietet die Universität zahlreiche Literaturverwaltungssoftware an sowie Einführungskurse zu deren Nutzung.

Bachelor / Master

Daten-/Publikationsrechte