Informationssammlung gesunde Ernährung

In dieser Rubrik finden Sie fortlaufend aktualisierte Informationen zum Thema Ernährung. Untenstehend erläutern wir Ihnen die Ernährungspyramide. Empfehlungen zur Ernährung finden Sie unter folgendem Link oder im Menü links.

Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele

Die Ernährungspyramide ist hinlänglich bekannt und dennoch nach wie vor essentiell. Daher haben wir an dieser Stelle dankend die Pyramide des sechsten Schweizerischen Gesundheitsbericht des Bundesamts für Gesundheit (BAG) übernommen.

Ernährungspyramide

Schweizer Lebensmittelpyramide für Erwachsene (Sechster Schweizerischer Gesundheitsbericht)

 

Grundsätzlich gilt: Lebensmittelgruppen in der unteren Pyramidenebenen sollen in grösseren, solche der oberen Ebenen hingegen in kleineren Mengen gegessen werden. Alle Lebensmittel sind erlaubt. Das heisst: Es kommt auch hier auf das Mass drauf an. Wichtig ist die Abwechslung: Eine ausgewogene Ernährung ist abwechslungsreich zusammengesetzt und berücksichtigt sowohl verschiedene Lebensmittelgruppen als auch verschiedene Lebensmittel innerhalb der einzelnen Gruppen.

 

Das Fundament der Pyramide besteht aus ausreichender Flüssigkeitszufuhr, insbesondere in Form von ungesüssten Getränken (z.B. Wasser oder Grüntee). Es wird empfohlen, zwischen 2 bis 3 Litern pro Tag zu trinken. Ausreichendes Trinken erhält die körperliche und geistige Konzentrations- und Leistungsfähigkeit.

 

Grundsätzlich setzt sich eine gesunde Ernährung aus reichlich pflanzlichen Lebensmitteln wie Früchte, Gemüse, Hülsenfrüchte, Kartoffeln und Vollkornprodukten zusammen. Ergänzend hierzu kommen Milchprodukte und in kleineren Mengen Fisch, Fleisch, Eier, Nüsse und hochwertige Pflanzenöle. Mit Süssigkeiten, salzigen Chips oder auch zuckerhaltigen Getränken sollte sehr sparsam umgegangen werden. Anstelle eines Knaberriegels mit viel Zucker kann somit auch mal auf einen Apfel oder eine Banane (mit viel Magnesiumgehalt) zurückgegriffen werden. Insbesondere im Apfel steckt viel Nährwert: Ein Apfel enthält über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente. Darunter das Kalium, das den Wasserhaushalt reguliert und Eisen, welches für den Sauerstofftransport im Blut unabdingbar ist. Ebenso reguliert der Apfel die Darmtätigkeit und enthält wichtige Vitamine wie Provitamin A, Vitamine B1, B2, B6, E und C.

 

Für gesunde ältere Menschen gelten grundlegend die gleichen Empfehlungen gemäss der Schweizer Lebensmittelpyramide für Erwachsene. Das BAG betont jedoch, dass im Alter der Energiebedarf sinkt, während der Bedarf an Protein, Vitaminen und Mineralstoffen mindestens gleich so hoch bleibt wie in jüngeren Jahren. Folglich ist im hohen Alter verstärkt auf eine nährstoffdichte Ernährung zu achten, um Mangelernährung vorzubeugen.

 

Grundsätzlich gilt die Daumenregel für gesundes Essen: Abwechslung, Vielfalt und Mass.

Wer alle Lebensmittelgruppen berücksichtigt und innerhalb dieser Gruppen verschiedene Lebensmittel berücksichtigt und diese in einem gesunden Mass konsumiert, ist die Basis für eine gesunde Ernährung schon gegeben.

 

Verfasserin: Emilou Noser

 

Quellen

Sechster Schweizerischer Ernährungsbericht