Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse

Prof. Dr. em. Brigitte Boothe

Prof. Dr. Brigitte Boothe ist per Ende Herbstsemester 2012, am 31. Januar 2013, emeritiert worden.


Publikation der Abteilung im Mai 2013: Alexandra: A Qualitative, Multi-Perspective, Single Case Study of Patients' Concerns in a Psychodynamic First Interview

Das sorgfältige Erfassen des Anliegens, das PatientInnen im psychotherapeutischen Erstinterview an ihre TherapeutInnen herantragen, ist zentral für dessen Qualität und das Zustandekommen einer psychotherapeutischen Behandlung. Aus psychodynamischer Perspektive interessieren dabei nicht nur explizite, sondern auch implizite Dimensionen, die zu einer psychotherapeutischen Abklärung führen. Die vorliegende Untersuchung berücksichtigt dies durch einen multiperspektivischen Zugang. Unterschiedliche Dimensionen des Anliegens einer Patientin mit dem Decknamen "Alexandra" werden mit vier qualitativen Verfahren herausgearbeitet: der Inhaltsanalyse, der Kreditierungsanalyse, der Erzählanalyse JAKOB sowie der Gesprächsanalyse. Anhand der Untersuchung dieses Erstinterviews wird gezeigt, wie die vier unterschiedlichen Methoden mit ihren spezifischen Befunden durch methodische Triangulation zu einem vertieften Verständnis des Anliegens Alexandras beitragen.

Mathys, H., Arboleda, L., Boucsein, V., Frei, M., Hermann, M.-L., Luder, M., Neukom, M., Boothe, B. (2013). Alexandra – eine multiperspektivische, qualitative Einzelfall-Studie zu Anliegen von PatientInnen im psychodynamischen Erstinterview. Forum Qualitative Sozialforschung [Online Journal], 14 (2). Verfügbar unter http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs1302207.


Der Lehrstuhl Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse

war psychoanalytisch orientiert. Inhalte der Lehre und Forschung waren Theorien zum Verständnis und zur Ätiologie von psychischen Störungen, psychodynamisch orientierte Psychotherapieforschung und die psychoanalytische Grundhaltung im Dialog mit Patienten, beim Erheben diagnostischer Information und bei therapeutischen Interventionen. In der psychodynamisch orientierten Psychotherapieforschung kamen in erster Linie qualitative, erzähl-, text- und gesprächsanalytische Methoden zum Einsatz.


Informationen für Lizentiatsstudierende

Aufgrund der Emeritierung von Frau Prof. Brigitte Boothe per 31. Januar 2013 können bei ihr keine Prüfungen mehr abgelegt werden. Lizentiatsprüfungen in der Fachrichtung Klinische Psychologie, Psychotherapie und Psychoanalyse (Vertiefungs- und Ergänzungsstudium) werden vom Nachfolgelehrstuhl organisiert.

Senden Sie Ihre Anmeldung bitte an das Lehrstuhlsekretariat:

Universität Zürich
Psychologisches Institut
Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Psychotherapieforschung
Binzmühlestrasse 14/16
CH-8050 Zürich


MASP

Informationen zum Abschluss des Lehrgangs Master of Advanced Studies in Psychoanalytic Psychotherapy - Postgraduale Weiterbildung in Psychoanalytischer Psychotherapie.  weiter  


Interdisziplinäres Psychoanalytisches Forum

Abschlusstagung.